Die kleinen, lustigen und bunten Emojis und Icons haben längst unsere alltägliche Kommunikation erobert. Auf die Nachricht des Freundes, der einen Besuch der Filmtage vorschlägt, antworten wir mit einem simplen Thumbs-up-Emoji 👍🏻 und als Reaktion auf das Bild der Schwester senden wir ♥️♥️♥️ zurück.

Bildliches Schreiben ist in den vergangenen zehn Jahren sogar schon so weit in unsere Alltagssprache vorgedrungen, dass 😂 in Grossbritannien von den Oxford Dictionaries zum «Wort des Jahres 2015» gekürt wurde.

Doch können wir ein Emoji tatsächlich als Wort bezeichnen, wie es der Oxford Dictionarie getan hat? Und wenn ja, welchen Einfluss haben Emojis dann auf das literarische Schreiben?

Tatsächlich gibt es bereits einen Roman, der ausschliesslich mit Emojis geschrieben wurde. Der chinesische Künstler Xu Bing hat in Piktogrammen und Symbolen einen Roman mit dem Titel «Book from the Ground: from point to point» verfasst. Er handelt von einem Mann, der in einer Grossstadt lebt, und erzählt von einem Arbeitstag aus dessen Leben.

Das Geniale an diesem Buch ist seine universelle Lesbarkeit – es ist für jede Person lesbar, ungeachtet der Herkunft und Sprache. Und da kein einziger Buchstabe darin vorkommt, kann dieser Roman auch Menschen ein Lesevergnügen bereiten, die von einer Leseschwäche betroffen sind. Ausserdem ist es der erste chinesische Roman, den wir ohne Übersetzung lesen können.

Als literarisches Werk kann der Text jedoch nicht bezeichnet werden. Es gibt keinerlei sprachliche Ausdruckskraft. Wie soll ein Adjektiv mittels Emojis treffend dargestellt werden oder gar eine Metapher? Die Literatur blickt auf einen jahrhundertealten Korpus an Texten zurück, deren Sprache in einer Weise Geschichten erzählt, die das Lesen zu einer ästhetischen Erfahrung und den Text zur Literatur macht.

Für andere Textsorten könnte die Emoji-Schrift aber spannend sein. Globale Zeitungen, internationale Rechtsurteile, Sportresultate aus aller Welt …
Darum wer weiss. Vielleicht erscheint die nächste Ausgabe dieser Zeitung demnächst auf Emoji? 😉