Top 5
Industrieverband spricht sich für die Fusion aus

Der Industrieverband Inveso befürwortet das Fusionsprojekt Top5, das Solothurn, Biberist, Derendingen, Luterbach und Zuchwil zu einer Grossgemeinde zusammenführen will.

Drucken
Teilen
Laut dem Inveso-Vorstand schafft das Projekt Top 5 «langfristig guten Rahmenbedingungen für die industrielle Fertigung». (Symbolbild)

Laut dem Inveso-Vorstand schafft das Projekt Top 5 «langfristig guten Rahmenbedingungen für die industrielle Fertigung». (Symbolbild)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

In einer am Mittwochabend verbreiteten Mitteilung heisst es, dass für den Inveso-Vorstand «die langfristig guten Rahmenbedingungen für die industrielle Fertigung in der Agglomeration Solothurn im Zentrum» stehen würden.

«Mit dem vorliegenden Fusionsprojekt erwarten wir mittel- und langfristig eine noch höhere Verwaltungseffizienz und damit letztlich tiefere Steuerbelastungen für alle», schreibt der Inveso.

Erwartet würden aber auch Vorteile in der Verkehrs- und Raumplanung und damit in zentralen Fragen der Standortattraktivität. Der nun ins Auge gefasste tiefe Steuersatz entspreche einer Kernforderung, «zumal nur so ein echter Spardruck auf die neue Gemeinde ausgeübt werden kann».

Der Inveso vertritt 70 Firmen der Region, die gemeinsam 7700 Mitarbeitende beschäftigen, 400 Lernende ausbilden und einen Jahresumsatz von 3 Mrd. Franken erwirtschaften. (szr)