Immer mehr Leute finden den Weg zur nächsten Eisbahn in ihrer Nähe. Dieser gesamtschweizerischer Trend der auch aus den Kantonen Aargau, St. Gallen, Zürich und Bern gemeldet wird, zeigt sich auch bei uns in der Region.

So vermeldet das Sportzentrum Zuchwil auf Anfrage einen «positiven» Zuwachs an Besuchern der Kunsteisbahn. Besonders das Angebot für Schulen sei beliebt. Einen halben Tag verbringen diese im Hallenbad, den anderen auf der Kunsteisbahn. Die grosse Nachfrage ist laut Urs Jäggi, Direktor des Sportzentrums, auf den besonders attraktiven Preis für das spezielle Angebot zurückzuführen.

Im weiteren lässt sich sagen, dass die Besucherzahlen der Kunsteisbahn vorallem witterungsabhängig sind. So haben in den Monaten November und Dezember an einzelnen Wochenenden bei schlechtem Wetter wesentlich weniger Leute ihre Schlittschuhe geschnürt und sich auf das Eis gewagt. In den Monaten Januar und Februar hingegen sei die Besucherzahlen «erfreulich», so Jäggi.

Steigende Besucherzahlen auch in Olten

Auch auf der Kunsteisbahn in Olten zeigen sich laut Viktor Müller, Geschäftsführer des Sportparkes in Olten, steigende Tendenzen, was die Besucherzahlen anbelangt. Jedoch sei auch dieses Wachstum in diesem Jahr etwas weniger stark als auch schon. Dennoch könne man noch keine genauen Zahlen angeben. Die dazu benötigten Zahlen werden erst im Mai zusammen mit der Stadt Olten zusammengetragen.

Die Eisbahn des Sportzentrums Zuchwil hat noch bis zum 6. März geöffnet, unter Umständen bis 10. März. Dies wird jedoch zurzeit noch abgeklärt. In Olten ist das Ausseneisfeld noch bis zum 3. März geöffnet.

Es bleibt also noch Zeit um die letzten Pirouetten auf der Eisbahn zu drehen. (mru/sks)