Einwohnergemeindeverband
«Ich spüre den Unmut»: Bundespräsidentin Doris Leuthard schickt Post zur Post

Der Verband Solothurner Einwohnergemeinden hat einen Brief von Doris Leuthard erhalten. Die Bundespräsidentin antwortet damit auf das Schreiben des Verbandes zu den Poststellenschliessungen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Einwohnergemeindeverband bekamt Post von Doris Leuthard zu den Poststellenschliessungen.

Der Einwohnergemeindeverband bekamt Post von Doris Leuthard zu den Poststellenschliessungen.

key/az

Die Absenderin ist prominent: «Doris Leuthard, Bundespräsidentin», ist der Brief unterzeichnet, den der Verband Solothurner Einwohnergemeinden (VSEG) dieser Tage erhalten hat. Es ist die Antwort auf ein Schreiben, das der VSEG der Landesregierung in Sachen Poststellenschliessungen geschickt hat. Mit der Aufforderung, die von der Post verfolgte Strategie bezüglich Poststellennetz zu stoppen.

«Ich spüre den Unmut, der bisweilen mit der Umgestaltung des Poststellennetzes einhergeht und bin mir bewusst, dass entsprechende Massnahmen als Leistungsabbau wahrgenommen werden können. Ich anerkenne auch die besondere Betroffenheit einzelner Regionen und Personen», schreibt die Bundespräsidentin in ihrer Antwort. Entwarnung kann Leuthard auch den Solothurnern keine verkünden. Aber immerhin: Im Herbst würden die Ergebnisse einer im letzten Januar eingeleiteten Evaluation vorliegen und «gestützt darauf, wird der Bundesrat über eine allfällige Anpassung der rechtlichen Vorgaben beraten».

Darüber hinaus rekapituliert die Bundespräsidentin weitgehend die Argumentation der Post, wonach im Kanton Solothurn «auch im Jahr 2020 weiterhin 79 bediente Zugangspunkte zur Verfügung stehen» würden. Dabei werde sich «das Verhältnis von eigenbetriebenen Poststellen zu fremdbetriebenen Agenturen vermehrt in Richtung Agenturlösung verschieben». Solche, so Leuthard, hätten durchaus «auch grosse Vorteile für die Kundschaft». (ums.)

Der Brief von Bundesrätin Doris Leuthard an die Einwohnergemeinden

Der Brief von Bundesrätin Doris Leuthard an die Einwohnergemeinden

zvg