Deitingen-Nord

Horror-Crash bei A1-Raststätte: Seniorin verliert Kontrolle über Auto – mehrere Verletzte

Am Dienstagmorgen hat sich auf der Raststätte Deitingen-Nord ein schwerer Unfall ereignet. Dabei verletzte sich eine Person schwer und zwei Weitere leicht. Die Unfallursache wird derzeit untersucht.

Am Dienstagmorgen 6. Dezember, kurz vor 9 Uhr ereignete sich auf der Autobahnraststätte Deitingen Nord ein schwerer Unfall. 

Eine 82-jährige Schweizerin fuhr in Richtung Bern, wollte in der Folge auf die Autobahnraststätte Deitingen-Nord und verlor dabei aus derzeit unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Horror auf Autobahn-Raststätte Deitingen

Horror auf Autobahn-Raststätte Deitingen

Bei der Einfahrt verliert eine 82-jährige Seniorin aus noch unerklärlichen Gründen die Kontrolle über ihr Auto und verursacht einen schweren Unfall.

Im weiteren Verlauf touchierte sie zwei parkierte Autos und prallte schlussendlich in ein weiteres Auto, welches unmittelbar zuvor rückwärts aus einem Parkfeld gefahren war und die Beifahrerin im Begriff war, einzusteigen. Die Beifahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt.

Sie musste nach der medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, mussten auch die Lenkerin dieses Autos und die mutmassliche Unfallverursacherin zu medizinischen Abklärungen in ein Spital eingewiesen werden.

Die Autobahnraststätte Deitingen-Nord war am Dienstagmorgen für die Rettungs-, Unfallaufnahme- und Räumungsarbeiten für drei Stunden gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde umgehend eine Untersuchung eingeleitet. (pks)

Meistgesehen

Artboard 1