Skigebiet
Hochbetrieb auf dem sonnigen Balmberg – «Das ist schon fast ein Siebner im Lotto»

Im kleinen Skigebiet auf dem Balmberg herrscht in den Sportferien Hochbetrieb.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwoch hängt der Nebel am Jurasüdfuss. Auf 1300 M.ü.M. jedoch scheint seit dem Morgen die Sonne. Bei Temperaturen um die 9 Grad geniessen auch schon zahlreiche Ski- und Snowboardfahrer das schöne Wetter oberhalb des Nebelmeers. Seit 10 Uhr laufen die drei Lifte und schon zu Beginn liessen sich die ersten den Hügel hochziehen, wie die Livecam zeigt.

Das Livecam-Bild vom Balmberg vom Mittwoch um 12 Uhr.

Das Livecam-Bild vom Balmberg vom Mittwoch um 12 Uhr.

Livecam Balmberg

Wer nicht in die Skiferien fahren kann oder will, hat hier in der Region täglich die Möglichkeit, auf die Skier zu steigen und den Hang hinab zu kurven – wenn denn genug Schnee liegt. Auch Skiskurse werden angeboten. So können die Kleinen lernen, ohne in ein grosses Skigebiet fahren zu müssen.

Das Angebot auf dem Balmberg nutzen in den Sportferien viele. Seit Samstag laufen die Lifte täglich. «Fast wie im siebten Himmel», schilderte ein Skifahrer am Montag sein Wohlbefinden gegenüber TeleM1. Auch die Kleinen haben Freude: «In Engelberg hat es zwar mehr Lifte, hier ist die Piste aber auch ein bisschen schwierig.»

Für Bele Schmid fingen die Sportferien super an: «Das ist schon fast ein Siebner im Lotto.» Ab Donnerstag sollen die Temperaturen aber steigen. «Ich hoffe, dass es nicht all zu warm wird, so dass der Schnee nicht zu schnell schmilzt», so der Geschäftsführer Seilpark Balmberg. (ldu)

So haben die Lifte geöffnet: