Erdbeben
«Hier in Solothurn hat das Pult gewackelt» – Erdbeben war auch im Kanton spürbar

Am Montagabend erschütterte ein Erdbeben mit der Stärke 4,6 auf der Richertskala die Schweiz. Das Epizentrum lag im Kanton Schwyz, das Beben war aber bis in den Kanton Solothurn zur spüren.

Drucken
Teilen
Das Epizentrum des Erdbebens lag im Kanton Schwyz in der Nähe des Klausenpasses. Trotz der Distanz konnten manche das Beben sogar in Solothurn spüren. (Archivbild)

Das Epizentrum des Erdbebens lag im Kanton Schwyz in der Nähe des Klausenpasses. Trotz der Distanz konnten manche das Beben sogar in Solothurn spüren. (Archivbild)

KEYSTONE/URS FLUEELER

Das Erdbeben wurde um 21.12 Uhr im Kanton Schwyz, sechs Kilometer nordöstlich des Klausenpasses registriert. Im Kanton Schwyz haben sich einige besorgte Bürger bei der Alarmzentrale gemeldet. Schäden gab es keine.

Auch im Kanton Solothurn haben sich die einen oder anderen über ein leichtes Schütteln gewundert. «Ich habe es auch gespürt. Mein schwerer Tisch hat gewackelt», kommentiert eine Userin auf der Facebook-Seite dieser Zeitung.

Weitere Leser und Leserinnen bekunden, dass sie etwas gespürt haben. In Solothurn und Luterbach beispielsweise.

Auch in der Facebook-Gruppe «Du bisch vo Solothurn wenn...» ist das Beben Thema. «Hier in Solothurn hat das Pult gewackelt», schreibt Doris. Auch Yänus Pult hat gewackelt, wie er kommentiert. In Luterbach sei es ganz wenig zu spüren gewesen, fügt eine andere Facebook-Userin an. «Meine Tochter war schon im Bett, sie kam zu mir und hat es mir gesagt. Ich habe es nicht gespürt auf dem Sofa», so Sabrina aus Biberist. Daniela und Hanspeter scheinen eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben: Beide beschrieben das Erdbeben auf der Facebook-Gruppe als eine «kurze Windböe.»

Andere wiederum haben gar nichts mitbekommen.

Das Epizentrum des Erdbebens befand sich in Ortstock SZ.

Das Epizentrum des Erdbebens befand sich in Ortstock SZ.

Screenshot Swisstopo

Erdbeben der Stärke 4.6 auf der Richterskala werden auf diese Distanz nur von Menschen gespürt, die sensibel auf Bewegungen sind. So kann es sein, dass manche das Erdbeben auch in Solothurn sogar als stark empfunden wurde, während andere davon nichts mitbekamen. Auch Höhe und der Untergrund, auf dem man sich befindet, spielen eine Rolle.

Aktuelle Nachrichten