Werbe-Klischees

Hey McDonald's, da kennst du uns Solothurner aber schlecht!

Ein grosser Burger und Solothurn – passt das? McDonald's versucht in einer Werbung, die zwei Dinge passend zu machen.

Mmmmh, lecker!

Ein grosser Burger und Solothurn – passt das? McDonald's versucht in einer Werbung, die zwei Dinge passend zu machen.

McDonald's wirbt auf Facebook für seinen neuen BigMac – und greift dabei (absichtlich) tief in die Klischee-Kiste: Für die auf die Region Solothurn zugeschnittene Werbeanzeige formulierte die Fastfood-Kette zwei Thesen zu uns Solothurnerinnen und Solothurnern, die wir unkommentiert nicht stehen lassen können.

Olten und der Weissenstein: Ja doch, genau diese beiden Dinge sind es, die den Kanton Solothurn ausmachen. So gesehen jedenfalls in den Augen der Fastfood-Kette McDonald's, die in ihrer aktuellen BigMac-Werbekampagne ganz tief in die Klischee-Kiste greift: 

... und diese «Klischees» will die Fastfood-Kette über Solothurn kennen: «Sind Solothurner, die noch nie in Olten umgestiegen sind, immer noch Solothurner?» / «Sind Solothurner, die noch nie auf dem Weissenstein waren, immer noch Solothurner?»

So sieht die Facebook-Werbeanzeige von McDonald's für den neuen BigMac aus:

... und diese «Klischees» will die Fastfood-Kette über Solothurn kennen: «Sind Solothurner, die noch nie in Olten umgestiegen sind, immer noch Solothurner?» / «Sind Solothurner, die noch nie auf dem Weissenstein waren, immer noch Solothurner?»

Mit diesen beiden (sind wir ehrlich, etwas langweilig) formulierten Fragen zu Solothurn und seinen Bewohnern möchte uns McDonald's nun also tatsächlich den neuen BigMac mit Speck schmackhaft machen. Welcher difige Marketing-Experte wohl die von der Fastfood-Kette immerhin selbst ausgewiesenen «Klischees» formulierte? Wir wissen es nicht. Erst recht nicht, mit welcher Absicht. Was wir aber mit Sicherheit wissen: Das war kein Solothurner. Und schon gar kein echter.

Denn – und dies sei hier nicht als Behauptung, sondern durchaus als Tatsache aufgelistet:

  • Jede Solothurnerin und jeder Solothurner ist schon mal in Olten umgestiegen. Die Frage sollte eher heissen: Welcher Solothurner ist schon mal in Olten ausgestiegen – und hat den Bahnhof auch verlassen? (Wobei wir hier auch nur von Stadt-Solothurnern reden, selbstverständlich.)
  • Und: Jede Solothurnerin und jeder Solothurner war schon mal auf dem Weissenstein. (Und dem ist nichts hinzuzufügen.)

Der Kantönligeist und seine Klischees: Der Trend, sich über regionale Eigenheiten von Schweizerinnen und Schweizern lustig zu machen, scheint einfach nie nicht abzubrechen. Aargauer tragen weisse Socken, Zürcher sind arrogant, ... und so weiter, man mag die Liste hier nicht wiederholen. Denn sie enthält selten Überraschendes – sondern eher Abgelutschtes, Ausgelatschtes. Und manchmal, ja manchmal, auch ein Fünkchen Wahrheit. 

Meistgesehen

Artboard 1