Spürhund
«Heska» schnüffelte am besten: Solothurner Polizist wird erneut Schweizermeister

An der Schweizermeisterschaft für Militär- und Diensthundeführer hat der Solothurner Polizist Ueli Oppliger in der Kategorie «Spürhund Betäubungsmittel» bereits zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz belegt.

Drucken
Teilen
Erfolgreiche Solothurner Polizeihundeführer/innen: Ueli Oppliger (kniend) wurde Schweizermeister in der Kategorie "Spürhund Betäubungsmittel", Lukas Wyss (rechts) erreichte den hervorragenden 2. Rang beim "Diensthundebiathlon".

Erfolgreiche Solothurner Polizeihundeführer/innen: Ueli Oppliger (kniend) wurde Schweizermeister in der Kategorie "Spürhund Betäubungsmittel", Lukas Wyss (rechts) erreichte den hervorragenden 2. Rang beim "Diensthundebiathlon".

Kapo SO

Am Wochenende fand in Frauenfeld TG die Schweizermeisterschaft für Militär- und Diensthundeführer statt. Wie bereits im Jahr 2016 belegte der Solothurner Kantonspolizist Ueli Oppliger mit seinem Diensthund Heska von der Geerenecke in der Kategorie «Spürhund Betäubungsmittel» den ersten Platz und ist somit zwei weitere Jahre Schweizermeister dieser Kategorie.

Die Prüfung bestand aus drei Teilen. Zum einen mussten die Teams einen möblierten Innenraum, mehrere Fahrzeuge und zwei «Strassen» mit Gepäck und Postverkehrs-Gegenständen nach Betäubungsmitteln absuchen. Von jeweils 100 möglichen Punkten holten Ueli Oppliger und «Heska» 98, 92 und 99 Punkte.

Oppliger setzte sich mit seiner Hündin gegen rund 100 andere Teams durch.

Weitere gute Resultate:

Aus dem Kanton Solothurn nahmen an der Schweizermeisterschaft fünf Hundeführer/innen der Kantonspolizei Solothurn und eine Hundeführerin der Stadtpolizei Grenchen teil. Fünf der sechs teilnehmenden Hundeführer/innen konnten am Schluss der anspruchsvollen Prüfungen das begehrte Ausbildungskennzeichen der Armee AKZ entgegennehmen, wie aus einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Solothurn hervorgeht.

Ebenfalls eine Top-Leistung lieferte Lukas Wyss ab. Er erzielte mit seinem Diensthund Cheyla vom Zwinger Stone Cold Cracy den hervorragenden 2. Schlussrang beim Diensthundebiathlon. (kps)