Grenzwache

Grenzwächter schnappen Diebe bei Zugskontrolle im Kanton Solothurn

Die Grenzwache schlug im Zug zu (Symbolbild)

Die Grenzwache schlug im Zug zu (Symbolbild)

Grenzwächter haben im Kanton Solothurn drei Russen im Alter von 16, 18 und 21 Jahren festgenommen. Die drei Männer hatten in Rücksäcken und Taschen mutmassliches Diebesgut im Wert von rund 1500 Franken bei sich.

Das Trio war im Zug von St. Gallen nach Genf unterwegs gewesen.

Die Grenzwächter übergaben die drei Männer nach der Kontrolle im Zug am Mittwoch der letzten Woche der Kantonspolizei Solothurn, wie die Grenzwachtregion Basel am Mittwoch mitteilte.

In der Stadt Solothurn nahm die Polizei gleichzeitig einen 16-jährigen Russen fest, der zur Gruppe gehörte. Auch er führte Markenkleider und -schuhe bei sich, die offenbar gestohlen worden waren.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1