Elena Brotschi
Grenchnerin erhält an 39. Schweizer Jugendfilmtagen zwei Preise

Für ihren 15-minütigen Kurzfilm «Von Faltbooten und Heringen» hat die Grenchner Filmemacherin Elena Brotschi an den 39. Schweizer Jugendfilmtagen gleich zwei Preise erhalten. Ihr Film ist auch ihre Bachelor-Abschlussarbeit.

Drucken
Teilen
Die 31-jährige Elena Brotschi hat 2014 den Bachelor of Arts in Film an der Zürcher Hochschule der Künste absolviert.

Die 31-jährige Elena Brotschi hat 2014 den Bachelor of Arts in Film an der Zürcher Hochschule der Künste absolviert.

frb

Die in Grenchen aufgewachsene Filmemacherin Elena Brotschi hat diese Woche an den 39. Schweizer Jugendfilmtagen zwei Preise für ihren Film «Von Faltbooten und Heringen» geholt. Brotschi erhielt nicht nur den ersten Preis in ihrer Kategorie. Sie gewann zudem auch noch den Publikumspreis. Ihr Werk wurde dieses Jahr auch an den Solothurner Filmtagen gezeigt.

Im 15-minütigen Kurzfilm geht es um Begegnungen von Menschen auf einem Campingplatz. Der Film ist auch Brotschis Abschlussarbeit; sie hat 2014 den Bachelor of Arts in Film an der Zürcher Hochschule der Künste absolviert. Ihre Diplomarbeit zeigte die 31-Jährige bereits an den Filmfestivals in Warschau, Poitiers, Leuwen und Winterthur. Zudem war der Film auch an den Flensburger Kurzfilmtagen mit einem Preis ausgezeichnet worden. (lfh)