Solothurn
Gleitschirmpilot stürzt kurz nach dem Start am Weissenstein

Eine Routenänderung endete für einen Gleitschirmpiloten im Kanton Solothurn tragisch. Wer stürzte beim Weissenstein ab und zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Drucken
Teilen
Rega fliegt abgestürzten Gleitschirmpiloten ins Spital. (Themenbild)

Rega fliegt abgestürzten Gleitschirmpiloten ins Spital. (Themenbild)

pks

Ein Gleitschirmpilot hat sich am Samstag auf dem Weissenstein bei Solothurn nach einem Startabbruch mittelschwere Verletzungen zugezogen. Er musste von der Rega in ein Spital geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmittag. Der 27-jährige Schweizer hatte seinen Flug beim sogenannten "Göiferlätsch" begonnen und änderte seine Route, um zurück zum Startplatz zu fliegen. Dabei stürzte er in den steilen Hang, wo er sich mittelschwere Verletzungen zuzog.

Aktuelle Nachrichten