Gesundheit
Yvonne Hummel folgt auf Lukas Fenner: Die ehemalige Aargauer Kantonsärztin wechselt in den Kanton Solothurn

Der bisherige Kantonsarzt Lukas Fenner hat sein Amt im Herbst abgegeben. Nun hat das Solothurner Gesundheitsamt eine Nachfolgerin gefunden: Neue Kantonsärztin wird Yvonne Hummel, die zuvor schon im Kanton Aargau Kantonsärztin war.

Raphael Karpf
Drucken
Teilen
Yvonne Hummel.

Yvonne Hummel.

Fabio Baranzini

In normalen Zeiten ist der Kantonsarzt oder die Kantonsärztin in der breiten Öffentlichkeit eher unbekannt. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie änderte sich das schlagartig – war doch Lukas Fenner an vorderster Front mitverantwortlich dafür, die Pandemie im Kanton Solothurn in den Griff zu bekommen.

Im Herbst hat Fenner den Kanton verlassen, er ist an die Universität Bern zurückgekehrt. Nach kurzer Vakanz konnte das Gesundheitsamt nun eine Nachfolgerin finden, wie die Staatskanzlei am Dienstagabend bekanntgab. Neue Kantonsärztin ab dem 1. Dezember wird Yvonne Hummel.

Hummel ist mit der Bekämpfung der Pandemie auf Kantonsebene bestens vertraut. Bis Ende September war sie Kantonsärztin im Aargau. Dort war sie nebst dem Aargauer Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati die prägende Figur während der Pandemie.

Zuvor war Hummel Leiterin des Vertrauensärztlichen Dienstes der Sanitas Krankenversicherung. Ausserdem hat sie schon in mehreren Spitälern gearbeitet, unter anderem im Kantonsspital Aarau, im Universitätsspital Zürich und im Zürcher Stadtspital Triemli.

«Es freut mich, dass wir mit Yvonne Hummel eine erfahrene und ausgewiesene Fachfrau als Kantonsärztin gewinnen konnten», sagt Peter Eberhard, Leiter des Gesundheitsamtes.

Aktuelle Nachrichten