Gunzgen

Gespräche zwischen Post und Gemeinde: Bleibt der gelbe Riese doch noch im Dorf?

Bleibt die Post doch noch in Gunzgen?

Bleibt die Post doch noch in Gunzgen?

Die Post sei im Dialog mit der Gemeinde Gunzgen getreten und prüfe die Möglichkeit, in Gunzgen künftig eine Filiale zusammen mit einem lokalen Partner zu führen.

So beginnen Mitteilungen stets, wenn bei der Post Veränderungen anstehen: «Die Dienstleistungen der Post in Gunzgen werden immer weniger genutzt, werden am Postschalter immer weniger Briefe aufgegeben und Einzahlungen getätigt.» Dies hält die Post in einer Medienmitteilung über die Poststelle Gunzgen fest. Die Post sei deshalb im Dialog mit der Gemeinde Gunzgen getreten und prüfe die Möglichkeit, in Gunzgen künftig eine Filiale zusammen mit einem lokalen Partner zu führen. Denn: «Die Post will in Gunzgen weiterhin kundennah und mit einem zukunftsgerichteten Angebot präsent sein», so die Medienmitteilung. Im Vordergrund steht dabei die Möglichkeit, die Poststelle durch eine Partnerfiliale zu ersetzen. Bei diesem Modell arbeitet die Post mit einem lokalen Partner zusammen, der in seinem Geschäft Dienstleistungen der Post anbietet. Die Kunden können dort während vorteilhaften Öffnungszeiten Pakete und Briefe abholen, Sendungen ins In- und Ausland aufgeben, Briefmarken kaufen oder Bargeld beziehen. Einzahlungen lassen sich bargeldlos erledigen. Noch sind keine Entscheide gefallen, noch stehe aber nicht fest, wie das künftige Angebot der Post in Gunzgen aussieht, schreibt der «gelbe Riese» weiter.

Die Post lädt Bevölkerung und lokales Gewerbe zu einem Dialoganlass ein. Dieser wird am Montag, 15. Januar 2018 in Gunzgen stattfinden. Bis auf weiteres bleibt die Filiale an der Allmendstrasse 4 aber unverändert in Betrieb. (mgt/otr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1