Ruth Rundle aus Biberist weiss, wie sich Einsamkeit anfühlt. Seit dem Tod ihres Mannes lebt die 87-Jährige alleine. Zwar pflegen ihre zwei Töchter den Kontakt so gut, wie ihnen dies nebst Familie und Beruf möglich ist. Doch die eine Tochter lebt in England; die andere zwar in der Schweiz, aber ebenfalls nicht um die Ecke. Auch ihren Bruder, der in Bülach in einem Altersheim lebt, sieht Rundle weniger oft, als sie sich das wünscht. Dazu kommt, dass sie noch nicht lange in Biberist lebt, kaum Leute aus dem Dorf kennt.

Jetzt läuft etwas

Eigentlich ist die Seniorin ein geselliger Mensch. Sie hat früher als Köchin in einer Schule gearbeitet. Sie mag es, wenn etwas läuft. Seit knapp einem Jahr hat Rundle nun jede Woche Besuch – von Verena Meyer aus Derendingen. Sie arbeitet beim Besuchs- und Begleitdienst (BBD) des SRK Kanton Solothurn. Mit der Seniorin unternimmt Meyer Ausflüge in die Stadt, fährt mit ihr auf den Balmberg, schlendert mit ihr durch die Verenaschlucht. Meyer hat Rundle zudem vorgeschlagen, dem örtlichen Turnverein beizutreten. Nun geht Ruth Rundle jeweils mittwochs turnen. «So komme ich unter die Leute und kann mich erst noch bewegen», freut sie sich.
Die Freude von Ruth Rundle beschwingt auch Verena Meyer. Nach ihrer Pensionierung wurde ihr bewusst, dass sie sich weiter nützlich machen will. «Zu sehen, wie Ruth Rundle während unserer Ausflüge und beim Turnen auflebt, bereichert mich», so die freiwillige Helferin.

Interessierte melden sich bei:
Mario Wüthrich, 032 544 65 83;
mario.wuethrich@srk-solothurn.ch