Fusion per 2022
Jugenddachverbände im Kanton Solothurn schliessen sich zusammen

Der kantonale Dachverband der Kinder- und Jugendarbeit, der Ver­band für Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kanton Solothurn sowie die Arbeitsge­mein­schaft der Solothurner Jugendverbände fusionieren per 1. Januar 2022.

Merken
Drucken
Teilen
Aktionswoche des Kantonalverbands der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu Kinderrechten im Jahr 2019. (Archiv)

Aktionswoche des Kantonalverbands der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu Kinderrechten im Jahr 2019. (Archiv)

zvg

Ein Meilenstein im Bereich der Kinder- und Jugendförderung auf kantonaler Ebene wurde erreicht. Der Kantonalverband der Offenen Kinder- und Jugendarbeit VOAKJ, der Kantonalverband der Jugendver­bandsarbeit ASJV sowie deren Dachorganisation DKJSO schliessen sich zusammen. Das geht aus einer Mitteilung des Dachverbands hervor.

Die drei Kantonalverbände würden sich seit dem Sommer 2018 im Umstrukturierungspro­zess befinden. An den letzten Mitglieder- / Delegierten­versammlungen im Mai hätten nun die Mitglieder aller drei Verbände der Fusion allesamt einstimmig zugestimmt.

Das sind die 3 Organisationen

Der DKJSO ist Ansprechpartner für den Kanton Solothurn im Bereich der offenen und der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit und vergibt regelmässig Förderbeiträge an Kinder- /Jugendprojekte.

Der VO­AKJ ist ein Zusammenschluss von Gemeinden und Kirchgemeinden, die Träger von professionellen Ange­boten in der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind. Er versteht sich als regionaler Fachver­band für die offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kanton Solothurn und unterstützt, positio­niert und vernetzt das Berufsfeld.

Die ASJV ist die Dachorganisation der drei Kinder- & Jungendverbände Jungwacht Blauring, Cevi und Pfadi im Kanton Solothurn. Sie vertritt die Anliegen, Bedürfnisse und Wün­sche der Verbände im Kanton und bemüht sich um gute Rahmenbedingungen, Vernetzung und Lob­bying.

Das soll mit einer Fusion erreicht werden

Die Verbände treten per 1. Januar 2022 als eine neue Dachorganisation unter dem Namen kind+jugend.so – Dachverband Kinder- und Jugendar­beit Kanton Solothurn auf.

Die Dachorganisation bezweckt die Förderung der verbandlichen, offenen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit im Kanton Solothurn und betreibt eine Fachstelle mit Sitz in Solothurn und Olten. Sie vernetzt, positioniert und unterstützt die offene Kinder- und Jugendarbeit und die Jugendverbandsarbeit im Kanton über verschiedene Angebote und Projekte.

«Die Fusion soll Strukturen vereinfachen, Möglichkeiten für ein Zusammenwirken von offener und verbandlicher Jugendarbeit ausloten und der ausserschulischen Kinder- und Jugendarbeit – und damit den Kindern und Jugendlichen – eine noch stärkere Stimme ver­schaffen», scheisst es in der Mitteilung. (sks)