Kanton Solothurn

Für den Sozialpreis 2013 sind 36 Bewerbungen eingegangen

Der Vorstand des SC Blustavia (hier in Gelb gegen Härkingen) holte den Sozialpreis 2012.

Der Vorstand des SC Blustavia (hier in Gelb gegen Härkingen) holte den Sozialpreis 2012.

Für die Vergabe des «Sozialpreis 2013» des Kantons Solothurn stehen der Jury in diesem Jahr 36 Bewerbungen von Unternehmen, Institutionen, Vereinen, Teams sowie Einzelpersonen zur Auswahl.

Bewerbungen konnten bis Ende Februar eingereicht werden. Auch konnten Unternehmen, Institutionen, Vereinen, Teams sowie Einzelperson von Dritten vorgeschlagen werden.

Die Expertenjury wird dem Regierungsrat aus 36 Eingaben Nominationen unterbreiten können. Wie es in einem Communiqué des Kantons heisst, werden die Nominationen Ende Juli veröffentlicht, die Bekanntgabe des Preisträgers erfolgt jedoch erst an der Preisverleihung am 5. September 2013 im Solothurner Landhaus.

Dieses Jahr wird der Sozialpreis bereits zum siebten Mal vergeben.

Blustavia räumte ab

Für den Sozialpreis 2012 hatten sich 35 beworben. Abgeräumt hatte der Vorstand Sportclub Blustavia «für die langjährige Arbeit mit Jugendlichen und im Speziellen für den Einsatz zur Integration ausländischer Staatsangehöriger sowie zur Förderung des Zusammenhalts verschiedener Generationen und verschiedener sozialer Gruppen». (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1