A1/Wiedlisbach

Fünf Personen müssen nach Verkehrsunfällen auf A1 ins Spital

Beim Auffahrunfall waren vier Fahrzeuge involviert.

Beim Auffahrunfall waren vier Fahrzeuge involviert.

Auf der Autobahn A1 bei Wiedlisbach ereigneten sich am Freitagabend innert kurzer Zeit drei Verkehrsunfälle. Dabei wurden fünf Personen leicht- bis mittelschwer verletzt.

Kurz nach 17.30 Uhr kam es auf dem Überholstreifen der Autobahn A1 bei Wiedlisbach in Richtung Bern zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos. Dabei wurden zwei Personen leicht- bis mittelschwer verletzt, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Diese mussten mit Ambulanzfahrzeugen in ein Spital gebracht werden.

Wenige Minuten später kam es unweit der Unfallstelle, auf dem Normalstreifen, zu einem Folgeunfall zwischen einem Lieferwagen und einem Personenwagen. Verletzt wurde dabei niemand.

Gegen 18.15 Uhr ereignete sich dann eine weitere Auffahrkollision mit drei beteiligten Autos, diesmal aber in Fahrtrichtung Zürich. Drei Personen mussten zur Kontrolle in Spitäler gebracht werden.

Bei den drei Verkehrsunfällen entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10‘000 Franken. Nebst mehreren Polizeipatrouillen standen vier Ambulanzfahrzeuge und zwei Abschleppunternehmen im Einsatz. Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten entstand in beide Fahrtrichtungen entsprechender Rückstau. (pks)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1