Im Rahmen der regulären Patrouillentätigkeit führte die Polizei in der Nacht auf Samstag Verkehrskontrollen an verschiedenen Orten im Kanton durch. Dabei hat sie sieben Autolenker festgestellt, bei denen ein durchgeführter Alkoholtest im positiven Bereich lag.

Zudem wurden drei Verkehrsteilnehmer angehalten, die ihr Auto unter Drogen lenkten, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn heisst.

Sechs Personen, Schweizer im Alter von 22 bis 42 Jahren, musste die Polizei den Führerausweis abnehmen.

Mit ihnen wurde eine Blutentnahme im Spital durchgeführt und die entsprechende Anzeige eröffnet. (pks)