Frauen-Serie
«Solothurnerinnen sichtbar gemacht»: Diese Frauen prägen den Alltag in der Region

Im Kanton Solothurn engagieren sich zahlreiche Frauen für die unterschiedlichsten Dinge. In dieser Serie lassen wir sie zu Wort kommen. Nachfolgend finden Sie alle bisher erschienenen Artikel.

Drucken
Teilen

Alt Kantonsrätin: «Mir war wichtig, dass wir Frauen unsere eigenen Stärken einbringen und leben»

Im 1. Teil unserer Serie «Solothurnerinnen sichtbar gemacht» kommt Romilda Meyer-Strahm aus Grenchen zu Wort. Sie war sieben Jahre lang im Kantonsrat.

«Wenn es überall ‹s Loch ab› geht, fühle ich mich so lebendig wie sonst nie»: Das ist die neue Präsidentin des SAC Weissenstein

Teil 2 der Serie: Fabienne Notter ist die erste Frau an der Spitze des SAC Weissenstein. Im Interview erzählt sie, was sie am Bergsport fasziniert, welche Krisensituationen sie gemeistert hat und warum Bergsteigen nicht mehr eine so klare Männerdomäne ist wie früher.

Mitgründerin des Weltackers Attiswil: «Die Umwelt ist die Grundlage unseres Lebens»

Im 3. Teil kommt Rosmarie Zimmermann aus Attiswil zu Wort. Sie gründete 2019 den Weltacker in Attiswil.

«Der eigenen Leidenschaft nachzugehen gibt wahre Freiheit»: Mirjam Affolters Weg von der Bankangestellten zur Startup-Unternehmerin

Im 4. Teil kommt Mirjam Affolter aus Solothurn zu Wort. Sie ist Mitgründerin von «MyCamper», einer Vermietungsplattform für Campingfahrzeuge.

«Ich war meiner Zeit voraus»: Tanzpädagogin Ursula Berger eckte mit ihrem Lebensentwurf und Frauenbild an

Sie bringt Militärmusikanten und Kopfmenschen die intelligente Bewegung bei: Im 6. Teil der Serie kommt Ursula Berger aus Olten zu Wort.

Kinderpsychologin und Musikerin: «Ich wünsche mir für Kinder, dass sie hinter sich immer ein Auffangnetz haben»

Im 5. Teil unserer Serie «Solothurnerinnen sichtbar gemacht» kommt Denise Geiser aus Olten zu Wort. Die Psychologin hat ein Album für Kinder geschrieben.

Weltraumforscherin Kathrin Altwegg: «Das Rätsel des Lebens wird immer grösser»

Im 7. Teil sprechen wir mit Kathrin Altwegg über ausserirdisches Leben und die Gründe, warum auch heutzutage nur wenige Frauen Physik studieren.

Forstingenieurin und Ökologin: «Wie können wir die Natur nutzen, ohne ihr zu schaden?»

Im 8. Teil unserer Serie kommt Barbara Schlup aus Hägendorf zu Wort. Die Ökologin beschäftigt sich mit der Schnittstelle zwischen Mensch und Natur.

«Man muss schauen, dass man sich nicht in der Rollensuppe verliert»: Schauspielerin Tabea Wullimann im Gespräch

Im 9. Teil kommt Tabea Wullimann aus Grenchen zu Wort. Sie spielt Theater und ist ausgebildete Clownin und Mimin. Durch die Schauspielerei hat sie viel verloren, aber auch vieles gewonnen.

Aktuelle Nachrichten