Kanton Solothurn
Fotograf Daniel Schwartz erhält den Solothurner Kunstpreis

Der international bekannte Fotograf und Autor erhält den höchst-dotierten Preis des Kantons Solothurn.

Drucken
Teilen
Der Fotograf Daniel Schwartz kann am 11. Novemer im Stadttheater Olten den Kunstpreis entgegen nehmen.
9 Bilder
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz Ausstellung in der Galerie Medici
Ausschnitt Fotografie von Daniel Schwartz Ausstellung in der Galerie Medici

Der Fotograf Daniel Schwartz kann am 11. Novemer im Stadttheater Olten den Kunstpreis entgegen nehmen.

Hanspeter Bärtschi

Der Solothurner Regierungsrat hat dem Fotografen Daniel Schwartz den Kunstpreis des Kantons Solothurn zugesprochen. Acht weitere Kulturschaffende beziehungsweise Formationen (s. unten) werden mit Fachpreisen in ihren Disziplinen ausgezeichnet.

Der Kunstpreisträger 2019 Daniel Schwartz, 1955 in Olten geboren, zählt zu den herausragenden Schweizer Fotografen mit internationaler Ausstrahlung. Zwischen 1990 und 2005 fotografierte er als Mitglied der Redaktion für das Kulturmagazin «Du» sowie als freier Fotograf für Zeitschriften wie «Lettre International» oder die «Neue Zürcher Zeitung». Seine Arbeit führte ihn in zahlreiche Krisengebiete. Daniel Schwartz griff immer gesellschaftspolitisch relevante Themen wie den Klimawandel schon frühzeitig auf und verfolgte diese Thematik in seiner Arbeit über mehrere Jahre hinweg intensiv.

Die weiteren Fachpreise gehen an folgende Künstlerinnen und Künstler:

  • Bait Jaffe Klezmer Orchestra, Musikensemble (Preis für Musik)
  • Verena Baumann, Malerin (Preis für Malerei)
  • Felix Epper, Autor (Preis für Literatur)
  • Samuel und Theres Eugster-Keller, Kunstschaffende (Preis für Bildende Kunst)
  • Barbara Gasser, Cellistin (Preis für Musik)
  • Bruno Seitz, Maler (Preis für Malerei)
  • Verein Uhuru-Festival für Musik und Tanz (Preis für Kulturvermittlung)
  • Käthi Vögeli, Regisseurin und Theaterpädagogin (Preis für Theater)
  • Ruth Grossenbacher, alt Nationalrätin (Annerkennungspreis)

Hinweis

Die Übergabefeier findet am Montag, 11. November 2019, um 18.30 Uhr, im Stadttheater Olten statt und ist öffentlich.

Der Solothurner Regierungsrat vergibt den Kunstpreis sowie die Fachpreise auf Antrag des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung; die Vergabe des Anerkennungspreises folgt auf Antrag der Staatskanzlei. Der Kunstpreis ist mit 20'000 Franken dotiert, die Fachpreise sowie der Anerkennungspreis mit je 10'000 Franken. (sks/frb)

Daniel Schwartz, Fotograf erhält den Solothurner Kunstpreis 2019.
10 Bilder
Musikensemble «Bait Jaffe Klezmer Orchestra» Ein Preis für Musik geht an das 1993 von den Brüdern David und Sascha Schönhaus gegründete, der Klezmer-Musik verpflichteten Orchester.
Verena Baumann Ein Preis für Malerei geht an die 1964 geborene Malerin, die seit vielen Jahren aktiv am Kunstgeschehen weit über den Kanton hinaus teilnimmt.
Felix Epper Ein Preis für Literatur geht an den 1967 geborenen Autor, der seit Jahren ein fester Bestandteil des regionalen Literaturschaffens ist, gerne in Prosa und oft surreal-poetisch.
Samuel und Theres Eugster-Keller Ein Preis für Bildende Kunst geht an das seit 40 Jahren künstlerisch – mehrheitlich aber unabhängig voneinander– tätige Ehepaar.
Barbara Gasser Ein Preis für Musik geht an die weit über die Kantonsgrenzen hinaus strahlende Cellistin, die auch experimentell tätig ist und sehr gerne neue Konzertformen ausprobiert.
Bruno Seitz Ein Preis für Malerei geht an den gebürtigen Bucheggberger, der mit seiner selbst entwickelten, sogenannten «Impasto-Technik» überraschend plastisch wirkende Bilder schafft.
Der Verein Uhuru-Festival für Musik und Tanz erhält den Preis für Kulturvermittlung. Ein Preis für Kulturvermittlung geht an den Verein Uhuru Festival. Seit 25 Jahren besteht mit diesem aussergewöhnlichen Festival auf dem Weissenstein ein Kulturprojekt, das sein Publikum weit über die Kantonsgrenzen hinaus findet. Ein engagiertes Organisationskomitee ermöglicht immer wieder die Entdeckung fremder Kulturen und Musikwelten.
Käthi Vögeli Ein Preis für Theater geht an die 1956 geborene Regisseurin und Theaterpädagogin, die auf fast 40 Jahre Theaterschaffen mit Profis, Laien und Kindern zurückblicken kann.
Ruth Grossenbacher Ein Anerkennungspreis der Regierung geht an die Alt-Nationalrätin, die sich neben der Politik, auch um die Kultur verdient gemacht hat.

Daniel Schwartz, Fotograf erhält den Solothurner Kunstpreis 2019.

Hanspeter Bärtschi

Aktuelle Nachrichten