Kantonale Pensionskasse

Entscheid im Mai: Verband will Ausfinanzierungsmordell zuerst im Detail erklären

Erst am 26. Mai will der VSEG über das Ausfinanzierungsmodell der Kantonalen Pensionskasse Solothurn beschliessen.

Erst am 26. Mai will der VSEG über das Ausfinanzierungsmodell der Kantonalen Pensionskasse Solothurn beschliessen.

Der Vorstand des Verbandes Solothurner Einwohnergemeinden lässt sich mehr Zeit, um das Pensionskassengeschäft zu beraten. Erst im Mai soll ein Entscheid getroffen werden. Der Verband will den Gemeinden das Geschäft zuerst im Detail erklären.

An der Generalversammlung vom 7.März 2014 soll lediglich eine Projektpräsentation mit anschliessender Diskussion im Plenum stattfinden, teilt der Verband Solothurner Einwohnergemeinden (VSEG) mit.

Es werde diesbezüglich kein Beschluss zu einem möglichen Gemeindebeteiligungsmodell gefasst. «Somit erhalten die Gemeinden im Nachgang zu dieser GV die Gelegenheit, das neue Modell in den Gemeinderäten zu beurteilen und den definitiven gemeinderätlichen Beschluss zur Ausfinanzierung zu fällen», so der VSEG.

Das Ausfinanzierungsgeschäft werde dann anlässlich der ordentlichen Generalversammlung am 26. Mai 2014 vom Verband abschliessend behandelt und beschlossen.

Regierungsrat Roland Heim habe sich bereit erklärt, vom bisher vorgegebenen zeitlichen Fahrplan stückweise abzurücken. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1