Fahrplanwechsel

Einschränkungen zwischen Olten-Basel: Das verändert sich 2020 im Kanton

Zwischen Olten und Basel finden ab dem Sommer Bauarbeiten statt. Auf der Strecke kommt es deshalb zu Einschränkungen.

Zwischen Olten und Basel finden ab dem Sommer Bauarbeiten statt. Auf der Strecke kommt es deshalb zu Einschränkungen.

Ab Dezember rechnet die SBB mit Einschränkungen auf der Zugstrecke Basel-Olten. So dauert etwa ein Wochenend-Reisli nach Paris etwas länger. Ansonsten wird mit dem Fahrplanwechsel 2020 das Angebot im Kanton Solothurn ausgebaut. Eine Übersicht.

Seit Dezember kommen Reisende in vier Stunden von Grenchen Nord nach Paris – mit nur einmal umsteigen. Dies dank dem Interregio von Biel, der seither über Grenchen bis Meroux fährt. Dort können Reisende am Bahnhof Belfort umsteigen. Unter anderem fährt dort einmal täglich der Direktzug von Bern nach Paris durch. Diese Verbindung soll mit dem Fahrplanwechsel 2020 aber wegfallen, wie die SBB bekannt gab.

Auswirkungen auf die Grenchner Verbindung hat dies jedoch nicht, wie es auf Anfrage heisst – von Belfort aus fallen keine Verbindungen weg, die Strecke ist weiterhin in der gleichen Zeit machbar.

Etwas anders sieht es bei der Verbindung von Olten über Basel bis nach Paris aus. Reisende aus Olten verpassen künftig den heute schon knappen Anschluss in Basel, da im Sommer Bauarbeiten zum Vierspurausbau zwischen Basel und Olten starten sollen. Ab Dezember rechnet die SBB deshalb mit Einschränkungen auf dieser Strecke ab Dezember. Die Reise von Bern über Olten nach Paris daure so eine halbe Stunde länger, heisst es.

Anpassungen bei S-Bahnen und Läufelfingerli

Mit dem neuen Fahrplan soll es ansonsten weitere Ausbauten in der Region geben: Neu fährt die S23 zwischen Langenthal und Olten von Montag bis Freitag im Halbstundentakt bis 20 Uhr. Bisher gab es zwischen 19 und 20 Uhr eine Taktlücke.

Auch die Anschlüsse vom Läufelfingerli, welches Basel und Olten verbindet, werden angepasst: In Sissach und Olten reicht’s künftig besser auf die Fernverkehrszüge. Wer nach Basel, Zürich, Bern oder Luzern pendelt, kann bis zu einer halben Stunde Zeit sparen.

Die S29 – bisher Turgi-Aarau – fährt mit dem neuen Fahrplan ab Aarau stündlich nonstop nach Olten. Dort wird sie mit der S8-Olten Sursee verknüpft und fährt direkt weiter. (szr)


Ab dem 29. Mai ist der Entwurf zum neuen Fahrplan online einsehbar. Bis zum 16. Juni können auf der Webseite Stellungnahmen zu den geplanten Änderungen abgegeben werden. 

Hier geht es zum Gesamtüberblick Fahrplanwechsel 2020.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1