Steuern
«Eine allgemeine Verhärtung der Steuerpraxis ist feststellbar»

Zahlreiche Leserinnen und Leser haben bei der Steuer-Hotline dieser Zeitung angerufen. Die beiden Steuerexperten Donatus Hürzeler (BDO AG, Bern/Solothurn) und Daniel Siegenthaler (Strasser Treuhand AG, Grenchen) haben gratis Leserfragen beantwortet.

Andreas Toggweiler
Drucken
Teilen

Solothurner Zeitung

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der interessantesten Fragen und Antworten.

Muss ich Alimentenbevorschussung als Einkommen deklarieren?
Als Empfänger, ja.

Kann ich Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung bei den Versicherungsprämien angeben?
Nein, das ist nicht möglich.

Die Ablösung meiner Hypothek beim Bankenwechsel hat mich 800 Fr. Spesen gekostet. Kann ich die irgendwo geltend machen?

Ja, wenn Sie Vermögenserträge in mindestens dieser Höhe auf Ihrem Vermögen haben, dann voll, sonst bis zur Höhe der Zinserträge. Sie sind als Kosten für die Vermögensverwaltung unter Ziffer 15.2. aufzuführen.

Mein Haus wurde bei einem Gewitter durch Hochwasser beschädigt und ich habe bauliche Massnahmen getroffen. Warum kann ich diese nicht abziehen, obwohl die Gebäudeversicherung explizit wünscht, dass solche Massnahmen realisiert werden?
Diese (Neu-) Investitionen zur künftigen Verhinderung von Überschwemmungen werden vom Steueramt als wertvermehrende Investitionen beurteilt und sind daher nicht abzugsfähig. Diese Kosten können Sie allenfalls später beim Verkauf der Liegenschaft als Gestehungskosten geltend machen. So reduziert sich dann später die allfällige Grundstückgewinnsteuer.

Mein Vater in Italien ist gestorben und hat mir einen Eurobetrag hinterlassen, der dort auf der Bank liegt. Muss ich das in der Schweizer Steuererklärung angeben?
Ja. Sie sind steuerpflichtig in der Schweiz, für Ihr weltweites Einkommen und Vermögen und damit müssen sie diesen Betrag auf dem Wertschriftenverzeichnis angeben.

Ich habe mein Haus per 1. September meinem Sohn verkauft und habe aber vorher noch 25 000 Fr. investiert. Wie muss ich vorgehen?
Das Haus gehört am 31. Dezember nicht mehr Ihnen, also erscheint es nicht mehr im Vermögen. Sie müssen aber den Eigenmietwert bis Ende August versteuern und allfällige Mieterträge. Auch den Liegenschaftsunterhalt, den sie ja noch vorher getätigt haben, können sie geltend machen.

Mein Mann ist pensioniert und ich auch. Was können wir jetzt noch für Abzüge machen?
Sie können Versicherungsprämien von bis zu 7500 Fr.(Staatssteuer, Bundessteuer 5250 Fr.) abziehen, wobei sie die einzelnen Versicherungen aufführen müssen.

Ich habe eine Liegenschaft geerbt, weiss aber noch nicht, was sie wert ist. Dann muss ich sie auch nicht angeben, oder?
Da irren Sie. Es gibt eine Rubrik zu unverteilten Erbschaften im Wertschriftenverzeichnis, wo sie angeben müssen, dass sie an einer unverteilten Erbschaft beteiligt sind, ohne einen Betrag anzugeben.

Alle Jahre wieder...

Alle Jahre wieder...

Solothurner Zeitung

Mein schwerst behinderter Sohn lebt in einem Heim, wird aber am Wochenende von mir zuhause betreut. Was kann ich dafür abziehen?
Der Abzug für dauernd pflegebedürftige Personen im gleichen Haushalt ist hier nicht möglich, weil der Sohn ja meistens im Heim lebt. Sie können aber behinderungsbedingte Kosten nach Ziffer 15.3 geltend machen. Wenn er, - z. B. aus IV-Rente - weniger als 15 000 Fr. Einkommen hat, können Sie auch einen Abzug für unterstützungsbedürftige Personen machen (Ziffer 24.2) . Die Kosten, z. B. Kilometerspesen, müssen Sie belegen können.

Ich unterstütze meine Nichte, die Mutter wird und zu wenig verdient. Was kann ich abziehen?
Der von der Steuer absetzbare Betrag beträgt maximal 2000 pro Jahr (Staat) für erwerbsunfähige oder beschränkt erwerbsfähige und unterstützungsbedürftige Personen. Die Person können Sie auf Seite 1 der Steuererklärung bezeichnen, der Betrag wird auf Seite 3 abgezogen.

Ich habe 2011 ein Auto gekauft. Zu welchem Wert muss ich es deklarieren?
Mit 50 Prozent des Kaufpreises.

Ich habe zwei Bilder geerbt und weiss nicht, ob sie wertvoll sind. Muss ich die jetzt schätzen lassen?
Die Steuerverwaltung wird das im Rahmen des Erbschaftssteuerverfahrens selber machen lassen, wenn die Bilder einen gewissen Wert haben. Wenn der Maler unbekannt ist, wird das wohl eher nicht der Fall sein.

Ich bin alleinerziehende Mutter und musste, eigentlich gegen meinen Willen, mein Arbeitspensum erhöhen. In drei Jahren zahlt mein Ex-Mann 1000 Fr. weniger Alimente pro Monat. Gibt es eine Möglichkeit, die zusätzlichen Einnahmen von heute erst in 3 Jahren zu versteuern?
Nein. Das Einkommen muss immer in jener Periode versteuert werden, in der es erzielt wird.

Ich bin Stockwerkeigentümer. Kann ich die Hauswartskosten abziehen?

Ja, das sind Kosten, die man abziehen kann, natürlich entsprechend des Eigentumsanteils. Dazu gehören auch Serviceabonnemente für Lift- und Heizungswartung.

Ich beschäftige eine Putzfrau, zahle für sie AHV und Arbeitslosenversicherung. Kann ich da etwas bei der Steuer abziehen?
Nein. Die Kosten für die Putzfrau sind Lebenshaltungskosten und steuerlich nicht abzugsfähig; ausser Sie hätten ein Geschäft und die Putzfrau würde Ihre Büros oder Firmenräume reinigen.

Kann ich die Kosten für meine Solaranlage abziehen?
Ja, die Kosten für Installationen zur rationellen Energienutzung sind abzugsfähig als Unterhaltskosten der Liegenschaft.

Ich konnte während Jahren die Servicekosten für den Rasenmäher abziehen. Jetzt plötzlich nicht mehr. Das ärgert mich. Auch in der Wegleitung steht nichts darüber, dass sich etwas geändert habe.
Leider ist eine allgemeine Verhärtung der Steuerpraxis feststellbar, die wir auch in anderen Bereichen beobachten. Mit dieser schleichenden Praxisänderung muss man wohl leben, obwohl sie kleinlich erscheint.

Ich habe im Dezember in der Toscana ein Haus gekauft und den Kaufpreis auch schon bezahlt. Der Vertrag wurde aber erst im Januar unterschrieben. Wie muss ich das deklarieren?
Sie können den Betrag im Vermögen als Anzahlung angeben, mit dem Hinweis, dass Nutzen und Schaden erst im Jahr 2012 an Sie übergehen.

Meine Frau ist demenzkrank und im Altersheim. Kann ich etwas von den hohen Altersheimkosten abziehen, die ich für sie habe?

Wenn Pflegebedürftigkeit besteht, kann der Heimaufenthalt geltend gemacht werden. Ein Einlageblatt beschäftigt sich mit behinderungsbedingten Kosten. Der Betreuungsaufwand für die Person muss pro Tag mindestens 60 Minuten betragen. Bei Unsicherheit gibt das Pflegeheim Auskunft.

Ich habe bisher steuerfreie Ergänzungsleistungen erhalten. Jetzt nicht mehr. Dafür zahlt der Kanton Krankenkassenprämienverbilligung von 4300 Fr. direkt an meine Krankenkasse. Wo muss ist das angeben?
Prämienverbilligung ist nicht als Einkommen zu versteuern. Auf dem Hilfsblatt Versicherungsprämien müssen sie dann aber Ihre Krankenkassenprämie um diese Verbilligungs-Beiträge kürzen, so dass sich die Abzüge entsprechend verringern.
Kann ich Krankenkassenprämien abziehen?
Ja, aer nur bis zu einer gewissen Höhe. Im Einlageblatt «Versicherungsprämien» sind diese anzugeben und zu belegen. Am besten legen sie eine monatliche Prämienrechnung oder die Kopie der jährlichen Police bei.

Kann ich den Selbstbehalt und die Franchise bei den Krankheitskosten verrechnen?
Ja, das ist ein Bestandteil der Arztkosten, die sie selber tragen. Sie müssen die Kosten aber belegen können.

Wie hoch dürfen Krankheitskosten sein, damit ich sie abziehen kann?
Sie müssen relativ hoch sein. Man kann nur die tatsächlich selbst getragenen Kosten abziehen, die 5 Prozent des Reineinkommens überschreiten. Mit Selbstbehalten und Franchisen kommt man in der Regel nicht über diese Grenze; es können aber auch Zahnarztkosten oder z.B. Kosten für eine Brille dazu gezählt werden.

Im November habe ich von der Säule 3a 12 000 Fr. erhalten. Was muss ich machen?
Sie werden dafür eine gesonderte Kapitalabfindungsbesteuerungs-Rechnung erhalten. Denn die Versicherung oder Bank, welche die Auszahlung vorgenommen hat, meldet dies automatisch dem Steueramt. Für diesen Betrag wird die Steuer aber gering oder gar null sein. Die 12 000 Fr führen Sie als zusätzliches Vermögen auf und erwähnen die Kapitalleistung aus Vorsorge auf der letzten Seite des Vermögensverzeichnisses.

Ich habe mit meinem Pensionskassengeld eine Lebensrentenversicherung gekauft. Die Rente wird versteuert. Muss ich das Kapital noch als Vermögen angeben?
Ja, der jeweilige Restwert muss auf der letzten Seite der Steuererklärung aufgeführt werden. Leider ist hier die Wegleitung nicht so klar formuliert.

Was kann ich für Zahlungen in die 2. und 3. Säule abziehen?
Für die 2. Säule kann man die Einzahlungen unbeschränkt abziehen, solange noch eine Deckungslücke besteht. Bei der Säule 3a gibt es einen Maximalbetrag für Personen, die auch einer 2. Säule angehören, der für 2011 bei 6'682 Fr. liegt.

Die Experten geben Auskunft Die Experten geben Auskunft

Die Experten geben Auskunft Die Experten geben Auskunft

Solothurner Zeitung

Im Oktober wurde eine Obligation zurückgezahlt. Den Betrag habe ich auf dem Depositenkonto belassen. Wie muss ich das Betreffnis aufführen?
Sie fügen die Obligation im Vermögensverzeichnis mit dem Wert 0 und mit dem Verkaufsdatum auf, denn sie existierte am Zeitpunkt 31. Dezember nicht mehr. Die letzte Zinszahlung führen Sie unter dem Ertrag auf. Auf einer zweiten Zeile führen Sie das Depositenkonto mit seinem Wert Ende Jahr auf und geben noch den Zinsertrag ab November an.

Bei den Aktien heisst es bisweilen beim Ertrag «steuerfreier Kapitalgewinn». Was heisst das?
Das heisst, Sie müssen diesen Gewinn aus dem Verkauf von Aktien nicht versteuern, also auch nicht deklarieren.

Ich habe ein Bankkonto im Wallis. Muss ich das im Kanton Solothurn angeben?
Ja. Sie müssen alle Einkünfte und Vermögen in Ihrer Steuererklärung des Wohnsitzkantons Solothurn angeben. Der Kanton Wallis erhält dann beispielsweise im Falle, dass Sie dort eine Liegenschaft besitzen über die interkantonale Steuerausscheidung seinen Anteil vom Kanton Solothurn überwiesen.

Ich habe die Bank gewechselt. Die neue Bank verlangt, dass ich 15 000 Fr. der Hypothek zurückzahle. Muss dann mein Vermögen auf dem Konto nachgewiesenermassen um 15 000 Fr. abnehmen?
Nicht unbedingt. Vielleicht haben Sie ja sparsam gelebt und einen Teil aus dem Einkommen bezahlt. Im Verlauf des Jahres verändert sich der Kontostand dauernd.

Wenn die Steuerbehörde einen Kontoauszug sehen will, muss ich den einreichen?
Ja, Sie sind verpflichtet darüber Auskunft zu geben.