Strengere Deklaration
Echtpelz soll künftig klar gekennzeichnet werden

Der Bundesrat will echten Pelz als solchen kennzeichnen. Er will damit die Konsumentinnen und Konsumenten vor falschen Pelzen schützen und tierquälerisch erzeugte Pelzprodukte verhindern. Der Regierungsrat unterstützt ihn dabei.

Merken
Drucken
Teilen
Der Wissensstand über Pelze hat sich erhöht, das Kaufverhalten hat sich aber nicht gross geändert. Im Bild sieht man zwei Frauen am White Turf in St. Moritz. (Symbolbild)

Der Wissensstand über Pelze hat sich erhöht, das Kaufverhalten hat sich aber nicht gross geändert. Im Bild sieht man zwei Frauen am White Turf in St. Moritz. (Symbolbild)

Keystone/CHRISTIAN BEUTLER

Der Regierungsrat will, dass in der Schweiz gekaufter Echtpelz klar als solcher ausgewiesen wird. Er befürwortet deshalb Änderungen in der Pelzdeklarationsverordnung, teilt die Staatskanzlei mit. Echtpelz soll klar als solcher gekennzeichnet werden damit die Kundschaft ihn einfach von Kunstpelz unterscheiden kann. Um die Einfuhr und den Verkauf von tierquälerisch erzeugten Pelzprodukten zu bekämpfen, soll zudem die Herkunft und die Gewinnungsart präziser deklariert werden. (sks)