Parlamentarier-Skirennen
Drei Solothurner Kantonsräte auf dem Treppchen

Am Parlamentarier-Skirennen der Kantone Baselland, Basel-Stadt und Solothurn in Langenbruck dominierten bei den Frauen die Baselbieterinnen mit einem Dreifach-Erfolg. Bei den Männern schwangen die Solothurner obenaus – ebenfalls mit 3 Podestplätzen.

Merken
Drucken
Teilen
Kantonsrat Markus Dietschi, Sieger des Parlamentarier-Skirennens, in voller Fahrt.

Kantonsrat Markus Dietschi, Sieger des Parlamentarier-Skirennens, in voller Fahrt.

Ch. Klee

Am Parlamentarier-Skirennen der Kantone Baselland, Basel-Stadt und Solothurn in Langenbruck dominierten bei den Frauen die Baselbieterinnen mit einem Dreifach-Erfolg. Bei den Männern schwangen die Solothurner – ebenfalls mit drei Podestplätzen – obenaus.

Schnellste Parlamentarierin war SP-Landrätin Christine Koch (Aesch) knapp vor der Sissacherin Regina Werthmüller und Marie-Theres Beeler aus Liestal (beide Grünen-Landrätinnen). Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP, Biel-Benken) realisierte die beste Zeit aller teilnehmenden Nationalrätinnen. Von den Baselbietern setzte sich FDP-Landrat Balz Stückelberger (Arlesheim) am stärksten in Szene, bester Basler Grossrat war SP-Fraktionspräsident Steffi Luethi. Bei den Männern standen allerdings die drei Solothurner Kantonsräte Markus Dietschi, Edgar Kupper und Andreas Schibli auf dem Treppchen.

OK-Chef war SP-Landrat Hannes Schweizer aus Oberdorf, der die selektiven Riesenslalom-Kurse auf der Piste «Obere Wanne» in Langenbruck aussteckte.

Teilnehmer/innen des Parlamentarier-Skirennens vom 7. Februar 2015 in Langenbruck.

Teilnehmer/innen des Parlamentarier-Skirennens vom 7. Februar 2015 in Langenbruck.

Ch. Klee