Vereidigt

Dieser Solothurner steht neu in päpstlichen Diensten

Gerüstet: Der aus Solothurn stammende Hellebardier David Sailer.

Gerüstet: Der aus Solothurn stammende Hellebardier David Sailer.

Unter den 32 neuen Schweizergardisten, die im Vatikan vereidigt worden sind, befindet sich auch ein Solothurner: David Sailer leistete am Sonntag seinen Eid auf die Fahne.

Die Vereidigung fand in Anwesenheit von Angehörigen und Freunden der neuen Hellebardiere statt. Sie bildete auch für David Sailer den Abschluss der dreimonatigen Rekrutenschule. Und zugleich den Start zu zwei Jahren Gardedienst zum Schutz von Papst Franziskus, zu dem sich der Solothurner verpflichtet hat.

Darauf, dass David Sailer dereinst Dienst in der kleinsten Armee der Welt leisten würde, hat zumindest seine Berufswahl nicht hingedeutet: Der Stadtsolothurner hat bei Coop eine Lehre als Weintechnologe absolviert.

Als seine Hobbies bezeichnet er Volleyball, Tischtennis und die Kultur. Bezüglich der Kultur dürfte Sailer in der Ewigen Stadt mehr als nur auf seine Kosten kommen – soweit es denn der strenge Dienst zulassen wird.

Truppenstärke wird ausgebaut

Die 1506 gegründete Schweizergarde ist für Wach- und Ehrendienste im Vatikan, aber auch für den Personenschutz des Papstes zuständig. Die Truppenstärke wird in den kommenden Jahren von 110 auf 135 erhöht, wie Gardekommandant Christoph Graf am Wochenende bekannt gab.

Der Sprecher der Schweizergarde, Urs Breitenmoser, sagte, man habe eine personelle Verstärkung bereits seit einigen Jahren angestrebt. Er verwies auf gewachsene Aufgaben im Innen- und Aussendienst, aber auch gestiegene Sicherheitsanforderungen.

Die gestiegenen Ansprüche an die Schweizergarde hängen gemäss Breitenmoser auch mit diversen Veränderungen unter Papst Franziskus zusammen. Dazu gehöre etwa der Wachdienst in der neuen Papst-Residenz Santa Marta. Auch habe Franziskus eine stärkere Beteiligung der Schweizergarde bei Auslandsreisen gewünscht. Eine dieser Reisen wird das Kirchenoberhaupt – und einige seiner Gardisten – am 21. Juni dieses Jahres in die Schweiz führen. (ums./sda)

Lesen Sie ausserdem:

Meistgesehen

Artboard 1