Vom 29. August bis 5. September findet zum ersten Mal die Gesundheitswoche Viva+ statt, welche die Solothurner zu mehr Bewegung verleiten soll. Die Problemzonen sind bekannt: Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, Stress und rauchende Jugendliche gefährden die medizinischen Fortschritte der Forschung der letzten fünfzig Jahre. Von den Männern über sechzig sei jeder zweite übergewichtig, weiter wiege jedes fünfte Schulkind aus der Stadt zu viel, sagt das Bundesamt für Statistik.

Dass gegen diesen Missstand vorgegangen werden müsse, finden Solothurner Ligen, Verbände und Organisationen aus dem Gesundheitswesen. Denn ein ungesunder Lebensstil lässt das Risiko von Herzkreislauf-, Diabetes- und Krebserkrankungen steigen. Ziel der Woche sei es, durch frühzeitige Prävention und ein gesundheitsbewusstes Verhalten Erkrankungen zu verhindern, oder zumindest hinauszuzögern.

Zwölf Veranstaltungen zum Thema Prävention umfasst das Programm der Gesundheitswoche. Die Aktivitäten und Informationsanlässe finden dezentral an verschiedenen Orten im Kanton statt (Auszüge aus dem Programm im Kasten rechts).
Interessierte, Betroffene, Angehörige und Fachpersonen sollen mit der Gesundheitswoche angesprochen werden. Von Schnupperlektionen in Pilates, Aquajogging und Nordic Walking über einen Ernährungswettbewerb und einen Kurs in Sachen richtiges Einkaufen bis hin zu Fachvorträgen zum Thema Prävention wird ein breites Programm geboten.

Auflockerung durch Kabarettist

Auch für Unterhaltung ist gesorgt: Der deutsche Arzt und Kabarettist Lüder Wohlenberg tritt an der Eröffnungsveranstaltung am 29. August im Theaterstudio in Olten auf. Wohlenberg kennt das Gesundheitssystem von beiden Seiten und weiss, was die Medizin kann und was nicht. In seinem Programm spricht er als Arzt, spottet als Kabarettist und philosophiert als Patient. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, je nach Anlass sind die Teilnehmenden gebeten, sich anzumelden.