Bellach

Die Lanco AG hinterlässt einen Schuldenberg in Millionenhöhe

Lanco AG in Bellach (Archiv)

Lanco AG in Bellach (Archiv)

Der Konkurs der Industriefirma Lanco AG in Bellach hinterlässt ein finanzielles Desaster: Eine erste provisorische Aufstellung des kantonalen Konkursamtes zeigt, dass den eingegangen Forderungen nur wenig Aktiven gegenüberstehen.

Inzwischen sei die Versteigerung der Aktiven abgeschlossen, erklärt Martin Schmalz, Chef des Konkursamtes. Vier Interessenten hätten Maschinen, Ersatzteile usw. für etwas mehr als 200 000 Franken erworben. Zusätzlich habe der Verkauf von Halbfabrikaten (halbfertige Aufträge) an die entsprechenden Kunden rund 350 000 Franken eingebracht. «Insgesamt beträgt der Erlös aus dem Verkauf der Aktiven rund 600 000 Franken», rechnet Schmalz vor.

Gleichzeitig sind nach dem im Amtsblatt publizierten Schuldenruf Forderungen in Millionenhöhe eingegangen, wie der Konkursamtschef weiter ausführt. Genauere Angaben kann er noch nicht nennen. Basierend auf dem vorliegenden Zahlenmaterial sei aber heute schon klar, dass die Konkursdividende tief sein werde. So bleibe wohl für die Gläubiger der dritten Klasse (Lieferanten) nichts übrig. Dagegen könnten die Erstklassgläubiger – dabei handelt es sich primär um Forderungen der Mitarbeitenden für ausstehende Anteile des 13. Monatslohnes, Ferien- und Überzeitguthaben – mit einer Dividende rechnen. Bis das Konkursverfahren abgeschlossen und die exakten Berechnungen der Konkursdividende vorliegen, dürfte es noch Monate dauern.

Im Gegensatz dazu kann Martin Schmalz erfreulicheres vom Arbeitsmarkt vermelden. Basierend auf Angaben der eingegangenen Forderungen der Mitarbeitenden hätten schätzungsweise 40 der 50 betroffenen Angestellten einen neuen Arbeitsplatz gefunden. «Das zeigt, dass es sich in der Mehrzahl um qualifizierte Fachkräfte gehandelt hat.»

Das Management der Bellacher Lanco AG – die Firma baute Montage- und Bestückungssysteme – hatte Ende März überraschend wegen Überschuldung die Bilanz deponiert . Einen Tag später eröffnete der Richter den Konkurs und 50 Angestellte standen auf der Strasse.

Meistgesehen

Artboard 1