Zu Besuch
Die gespenstische Stille auf dem Weissenstein in 14 Fotos

Wo sonst auf der Terrasse Kaffee getrunken, die Aussicht genossen und spaziert wird, herrscht jetzt Ruhe. Unser Fotograf Hanspeter Bärtschi hat sich auf dem Solothurner Hausberg umgesehen.

Drucken
Teilen
Weissenstein während des Corona-Lockdown Gespenstische Ruhe rund um die stillgelegte Seilbahn
14 Bilder
Wo sind die Gondelis geblieben
Auf dem Berg sind nur einzelne Wanderer oder Velofahrer anzutreffen....
...die das Panorama bei schönstem Frühlingswetter bewundern
Diese Velofahrerin lichtet das traumhafte Panorama mit ihrer Kamera ab
Weissenstein während des Corona-Lockdown
In der Gaststube sind die Stühle hochgestellt
Bei allen Fenstern sind die Vorhänge gezogen
Blick durch die Glasfassade auf die gestapelten Tische
Kein einziges Fahrzeug auf dem Parkplatz unterhalb des Kurhauses
Dafür ist der Kehrichteimer beim Parkplatz vollgestopft, inklusive Corona-Bierflaschen
Alle Bergrestaurants auf dem Weissenstein sind geschlossen

Weissenstein während des Corona-Lockdown Gespenstische Ruhe rund um die stillgelegte Seilbahn

Hanspeter Bärtschi

Ein Augenschein auf dem Weissenstein am Mittwoch zeigt: Die Solothurner nehmen die Empfehlungen des Bundes ernst, zuhause zu bleiben und keine Ausflüge an beliebte Orte zu machen.

So hat man den Berg noch selten gesehen. Wo sonst Gewusel herrscht, ist die Stimmung schon fast gespenstisch. Die Seilbahn fährt nicht, das Restaurant ist geschlossen. Nur einzelne Wanderer und Velofahrer sind anzutreffen.

Aktuelle Nachrichten