Arbeitsmarkt
Die Arbeitslosenquote im Kanton Solothurn bleibt bei 2,8 Prozent

Im Februar ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 40 auf 3‘985 Personen gefallen. Die Arbeitslosenquote verharrte aber wie im Vormonat bei 2,8 Prozent. Die Zahl der Stellensuchenden war um 94 Personen tiefer als im Vormonat.

Drucken
Teilen
Mit 4,5 Prozent liegt die Quote in der Region Grenchen deutlich über dem kantonalen und dem schweizerischen Schnitt. (Symbolbild)

Mit 4,5 Prozent liegt die Quote in der Region Grenchen deutlich über dem kantonalen und dem schweizerischen Schnitt. (Symbolbild)

Peter Lauth

Die tiefste Arbeitslosenquote wies die Region Thierstein/Dorneck mit 2,1 Prozent auf. Ebenfalls noch unter dem kantonalen Durchschnitt liegt die Region Olten/Gösgen/Gäu mit 2,6 Prozent. Die Region Solothurn und die Region Thal weisen wie der Kanton eine Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent auf.

Mit 4,5 Prozent liegt die Quote in der Region Grenchen deutlich über dem kantonalen und dem schweizerischen Schnitt, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit am Freitag mitteilte. Ende Januar hatte die Arbeitslosenquote in der Region Grenchen 4,6 Prozent betragen.

Aktuelle Nachrichten