Kanton Solothurn
Deutsch-Integrationskurse werden auch nächstes Jahr angeboten

Der Kanton Solothurn bietet auch nächstes Jahr Deutsch-Integrationskurse für Personen mit Wohnsitz im Kanton Solothurn an. Die Zahlen aus dem vergangenen Schuljahr zeigen, dass die Nachfrage nach Kursen für höhere Sprachniveaus weiter steigt.

Drucken
Teilen
Deutschkurse werden auch nächstes Jahr wieder angeboten. (Symbolbild)

Deutschkurse werden auch nächstes Jahr wieder angeboten. (Symbolbild)

Im Januar 2020 starten die neuen Deutsch-Integrationskurse. Wie in den vergangenen Jahren werden Alphabetisierungskurse und aufbauende Kurse bis zum Niveau B1 angeboten. Der Kanton Solothurn unterstützt Deutsch-Integrationskurse für alle Personen mit Wohnsitz im Kanton Solothurn. Er übernimmt 60% der Kosten. Die Teilnehmenden zahlen pro Lektion zwischen 3 und 7 Franken. Die Kurse werden an drei verschiedenen Standorten durchgeführt: in Olten, Solothurn und Basel. Ausserdem bieten verschiedene Gemeinden Elternkurse mit kostenlosem Kinderhütedienst an.

Erfolgreiches Schuljahr 2019

Die Deutsch-Integrationskurse waren dieses Jahr bis jetzt immer voll ausgelastet. Insgesamt haben 1129 Personen rund 100 Kurse besucht. Erfreulicherweise steigt der Anteil der Personen, die ein höheres Deutschniveau lernen, weiter an.

Zudem besuchten 428 Elternteile Deutsch-Integrationskurse. Während sie Deutsch lernten, wurden ihre rund 300 Kinder betreut. Die Kinderbetreuung ist im Kursgeld inbegriffen. Die Elternkurse werden auf Initiative der Gemeinde durchgeführt.

Die Sommerferien bieten die Gelegenheit, die deutsche Sprache ausserhalb des Schulzimmers zu üben, neue Erfahrungen zu sammeln oder bereits Gelerntes zu vertiefen. 2019 haben insgesamt 225 Personen die Angebote besucht. Am meisten Interesse weckten Schwimm- und Grammatikkurse. Das Sommerprogramm wird auch im kommenden Jahr wieder angeboten werden. (mgt)

Hinweis

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Kursprogramm finden sich unter integration.so.ch. Kursbroschüren können ausserdem bei den Integrationsbeauftragten in den Gemeinden, bei der ECAP Solothurn, der Volkshochschule Solothurn oder dem Basler Kulturzentrum K5 bezogen werden.