Regierungsratswahlen
Der Parteilose Hugo Ruf steigt aus

Am Sonntag holte der Regierungsratskandidat 15 430 Stimmen und den letzten Platz. Am Dienstag hat der Parteilose Hugo Ruf nun entschieden: Er tritt am 14. April nicht zum 2. Wahlgang an.

Drucken
Teilen
Hugo Ruf verfolgte am Sonntag die Ergebnisse im Wahlzentrum.

Hugo Ruf verfolgte am Sonntag die Ergebnisse im Wahlzentrum.

Hanspeter Bärtschi

Nachdem am Montagabend bekannt wurde, dass Andreas Bühlmann (SP) nicht beim 2. Wahlgang mitmischen wird, hat am Dienstagvormittag auch Hugo Ruf der Staatskanzlei schriftlich mitgeteilt, dass er auf eine Teilnahme am 2. Wahlgang verzichtet.

Unter den neun Regierungskandidierenden hatte Ruf am Sonntag das Schlusslicht gebildet. Während Esther Gassler und Peter Gomm mit 40'992 bzw. 38'246 Stimmen wiedergewählt wurden, blieben für den Parteilosen Kandidaten aus Olten 15'430 Stimmen. Noch am Sonntag hatte Ruf gesagt, dass er zufrieden sei mit seinem Resultat. «Es kommt dadurch zum Ausdruck, dass viele Wähler mehr erwarten von der Regierung.» (ldu)

Aktuelle Nachrichten