Bautätigkeit

Der Kanton Solothurn ist eine Grossbaustelle – Milliarden werden verbaut

Bis 2015 war hier ein Gefängnis, jetzt entstehen im Schöngrün bei Solothurn 160 Wohnungen. Gleich daneben (am linken Bildrand oben) ist der Neubau des Bürgerspitals Solothurn zu sehen. Dort investiert der Kanton 340 Mio. Franken. .

Bis 2015 war hier ein Gefängnis, jetzt entstehen im Schöngrün bei Solothurn 160 Wohnungen. Gleich daneben (am linken Bildrand oben) ist der Neubau des Bürgerspitals Solothurn zu sehen. Dort investiert der Kanton 340 Mio. Franken. .

Ob Biogen in Luterbach, das neue Bürgerspital in Solothurn oder der Eppenbergtunnel: Im Kanton Solothurn laufen derzeit viele Grossprojekte. Der Biogenbau wird von einer Immobilienfirma derzeit gar als das Hochbauprojekt mit der grössten Investitionssumme gelistet.

Ein Hufeisen statt Gitterstäbe: Auf dem Solothurner Schöngrün-Areal, wo der Kanton bis Ende 2015 ein Gefängnis betrieb, baut der Versicherungskonzern AXA Winterthur derzeit eine hufeisenförmige Siedlung mit 160 Wohnungen. 65 Mio. Franken investiert der Konzern in den Bau, weitere rund 22 Mio. Franken bezahlte er für das Land im Baurecht.

Gleich daneben ist die Aussenhülle des neuen Bürgerspitals bereits fertig. Auch hier wird viel Geld investiert: Im 340 Mio. Franken teuren Neubau wird der Betrieb 2020 aufgenommen werden.

1,5 Milliarden Franken bei Biogen

Beide Gebäude sind Teil einer regen Bautätigkeit, die sich auch im Frühlings-Immo-Monitoring des Beratungsunternehmens Wüest Partner niederschlägt: Dort fällt die Region Solothurn gleich mehrfach auf: Der 1,5 Milliarden Franken teure Neubau des amerikanischen Biotechkonzerns Biogen in Luterbach ist demnach das von der Investitionssumme her aktuell grösste Hochbauprojekt der Schweiz. Auf Platz 4 liegt der Neubau des Konzerns CSL Behring in Lengnau. Auch der Neubau des Bürgerspitals fällt mit 340 Mio. Franken unter die 20 grössten Hochbauprojekte schweizweit.

Biogen Luterbach, Rundgang mit Michael Pohlscheidt und Markus Ziegler (Brille) Rundgang gemeinsam mit Werkleiter Michael Pohlscheidt und Markus Ziegler.

Biogen-Anlage in Luterbach

Biogen Luterbach, Rundgang mit Michael Pohlscheidt und Markus Ziegler (Brille) Rundgang gemeinsam mit Werkleiter Michael Pohlscheidt und Markus Ziegler.

Doch auch im Tiefbau ist der Kanton Solothurn derzeit mit mehreren grossen Infrastrukturprojekten gelistet: Einerseits der Vierspurausbau Olten-Aarau (Eppenbergtunnel) mit 855 Mio. Franken, andererseits der Belchentunnel (Investitionssumme: 500 Mio).

Und es wird weitergehen: Der Neubau der Kehrichtverbrennungsanlage Zuchwil (439 Mio. Franken Investitionssumme) sowie der Ausbau der A1 zwischen Luterbach und Härkingen (886 Mio.) stehen in den nächsten Jahren an. Und auch der Fleischverarbeiter Bell plant in Oensingen einen Ausbau, geschätzte Investitionssumme laut Wüest Partner: 380 Mio. Franken.

Der Fleischverarbeiter Bell präsentiert die Pläne für das Ausbauprojekt Oensingen.

Der Fleischverarbeiter Bell präsentiert die Pläne für das Ausbauprojekt Oensingen.

Meistgesehen

Artboard 1