Ausbildung

Der Kanton hat 14 neue Polizisten

Kimberly Andres, Simon Batzli, Jeanine Blaser, Jonas Flury, Sven Gautschi, Janick Marbot, Céline Melcher, Dario Panzeri, Flavia Schorer, Adrian Stettler, Melanie Stutz, Nathalie Wingeier, Nicolas Wyss, Martina Zbinden (alphabetische Reihenfolge)

14 Polizistinnen und Polizisten haben die Polizistenausbildung erfolgreich bestanden.

Kimberly Andres, Simon Batzli, Jeanine Blaser, Jonas Flury, Sven Gautschi, Janick Marbot, Céline Melcher, Dario Panzeri, Flavia Schorer, Adrian Stettler, Melanie Stutz, Nathalie Wingeier, Nicolas Wyss, Martina Zbinden (alphabetische Reihenfolge)

Im Beisein von Regierungsrätin Susanne Schaffner hat die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag in Solothurn 14 neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt, die in diesem Jahr ihre anspruchsvolle Ausbildung erfolgreich bestanden haben.

Am Donnerstagnachmittag hat die Kantonspolizei Solothurn im Landhaus in Solothurn sieben neue Polizistinnen und sieben neue Polizisten vereidigt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Nach einer intensiven Ausbildung, einer 28-stündigen Durchhalteübung und der bestandenen eidgenössischen Berufsprüfung wurden 13 nun in feierlichem Rahmen offiziell in das Korps der Kantonspolizei Solothurn aufgenommen sowie eine ins Korps der Stadtpolizei Solothurn. Die Brevetierung fand im Beisein von zahlreichen Vertretern aus Politik und Verwaltung, der Polizei sowie von Angehörigen statt. Musikalisch umrahmt wurde sie vom Spiel der Kantonspolizei Solothurn.

«Sie können etwas bewegen»

Im Namen des Kantons gratulierte Regierungsrätin Susanne Schaffner den neuen Polizeiangehörigen zur bestandenen Ausbildung und wünschte ihnen viel Erfolg und Zufriedenheit im Beruf. «Die Ausbildung stellt hohe intellektuelle und körperliche Anforderungen. Der Polizeialltag verlangt nun einiges mehr», unterstrich Schaffner. Neben verantwortungsvollem Handeln sei täglich viel Empathie im Kontakt mit der Bevölkerung gefragt. Thomas Zuber, Kommandant der Kantonspolizei, hob in seiner Ansprache die vielfältige Verantwortung des Berufs hervor. «Sie können stolz sein auf diese übertragenen Verantwortungen und Aufgaben, denn Sie können etwas bewegen und Sicherheit produzieren», bekräftigte Zuber. «Es gibt wohl kaum etwas Vielfältigeres und Befriedigenderes als Polizistin und Polizist zu sein.» Nach dem Gelöbnis auf die Verfassung hiess er mit Handschlag über den gesenkten Korpsfahnen 13 neue Polizeiangehörigen herzlich im kantonalen Polizeikorps willkommen. Peter Fedeli, Kommandant der Stadtpolizei Solothurn, gratulierte der neuen Polizistin im städtischen Korps.

Die Brevetierung bildet bei der Kantonspolizei Solothurn den feierlichen Schlusspunkt der Ausbildung. Erstmals fand sie gemeinsam für die Polizistinnen und Polizisten von zwei Ausbildungsklassen statt, die im März beziehungsweise September 2019 die Polizeischule beendet haben. Die nächste Ausbildungsklasse startet am 1. Oktober 2019.

Interesse am Polizeiberuf?

Wer Interesse am vielseitigen Polizeiberuf hat, kann an einer der kommenden Informationsveranstaltung mehr darüber erfahren. Die nächsten Anlässe finden am 4. November in Breitenbach und am 2. Dezember in Solothurn statt. Weitere, darunter auch in Olten, sind im Jahr 2020 geplant. Alle Termine und weitere Informationen finden sich unter
polizei.so.ch. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1