Fronleichnam hat weder mit Fronarbeit, geschweige denn mit einem toten Körper zu tun – ganz im Gegenteil. Bei diesem Hochfest der katholischen Kirche geht es um den Leib (mhd. lîcham) des Herrn (mhd. frôn), der gläubigen Christen in Form von Brot und Wein begegnet, damit sie ihn aufnehmen und in die Welt hinaustragen können.

Deshalb auch die Prozession. So tragen die Christen ihren Glauben mitten hinein in die Gemeinschaft.