Turnerverband

Dem neuen Präsidenten stehen grosse Herausforderungen bevor

Antje Lässer hat die Führung des Solothurner Turnverbandes am Samstag an Christian Sutter übergeben.

Antje Lässer hat die Führung des Solothurner Turnverbandes am Samstag an Christian Sutter übergeben.

In letzter Minute fand der Turnerverband ein neuer Präsident. Christian Sutter vom TV Hubersdorf will nicht, dass der Verband führungslos ins neue Jahr geht.

Bis vor zwei Wochen war noch nicht klar, wer das Präsidium des Solothurner Turnerbandes (SOTV) übernimmt – bis sich dann Christian Sutter vom TV Hubersdorf für das Amt gemeldet hat.

Am Samstag nun haben ihn die SOTV-Delegierten im Sportzentrum Zuchwil zum Nachfolger der abtretenden Antje Lässer (Egerkingen) gewählt. Rund 270 Delegierte, Behördenvertreter und Gäste besuchten die 18. Delegiertenversammlung des Solothurner Turnverbandes.

Für Sutter, welcher schon verschiedene Ämter im SOTV ausführte, war vor allem wichtig «dass der TL-Chef Lorenz Freudiger im Jahr des Kantonalturnfestes seine Unterstützung kriegen wird». Und zudem hätte er sich gar nicht vorstellen können, «dass der Verband führungslos ins neue Jahr geht».

Der Finanzchef des Schweizerischen Turnverband (STV), Felix Mangold (Seltisberg dankte Antje Lässer namens des Zentralvorstandes für ihre 6-jährige Verbandsführung und ehrte sie mit der STV-Verdienstnadel. Dank sprach auch Bildungsdirektor Remo Ankli aus. Gerade der Breitensport sei eine «Art Krankenkasse» und darum sehr wichtig.

Folgende Turnerinnen und Turner übernehmen ein neues Amt im Kantonalvorstand: Christian Sutter (Präsident), Simone Grimm und Denise Bangerter (Co-Sekretariat) und Stefan Speiser (Abteilung 35/55+). Neu in die Technische Leitung wurden gewählt: Sandra Niggli und Karin Hunziker (Co-Leitung Ressort Geräteturnen), Nadine Gehrig (Verantwortliche Unihockeyfinal) und Michael Fürst (TL-Chef RTVOG).

Zwei Jahre, drei Grossanlässe

Gut ein halbes Jahr vor dem Kantonalturnfest 2018 im Niederamt orientierte OK-Präsident Rolf Kristandl (Lostorf) über den Grossanlass: «Wir konnten faire Festkartenpreise inklusive kostenlose Anreise mit dem öffentlichen Verkehr festsetzen. Zudem verspricht das kompakte Festgelände kürzeste Wege und für die Unterhaltung konnten Top-Bands engagiert werden.»

Im Folgejahr wirft ein weiterer Höhepunkt, das Eidgenössische Turnfest (ETF) 2019 in Aarau, bereits seine Schatten voraus. Und knapp einen Monat nach dem ETF wird das Weltturnfest Gymnaestrada 2019 in Dornbirn starten. Die SOTV-Gymnaestrada-Projektgruppe unter der Leitung von Renate Krähenbühl (Wabern) steckt schon in den intensiven Vorbereitungen und die Trainings der verschiedenen Gruppierungen starten anfangs 2018.

Die abtretende Präsidentin Antje Lässer informierte, dass der vor einem Jahr sistierte Regionalturnverband Olten-Gösgen an seiner Delegiertenversammlung vom 3. November fast alle Ämter im Vorstand und in der Technischen Leitung (TL) neu besetzen konnte. «Einem Neustart steht somit nichts mehr im Wege» zeigte sich Lässer sehr erfreut. Eine grössere Änderung gibt es auch in der Verbandsorganisation, wo die Abteilungen Frauen-Seniorinnen und Männer-Senioren zusammengelegt wurden und unter der Leitung von Stefan Speiser (Subingen) neu als Abteilung 35/55+ weitergeführt wird.

Neue Ehrenmitglieder

Erfreuliche Zahlen konnte Finanzchef Alex Freudiger (Niederbipp) präsentieren. Dank einer guten Ausgabendisziplin konnte die Jahresrechnung entgegen dem prognostizierten Verlust mit einem Gewinn von rund 16 000 Franken abschliessen. Für das Verbandsjahr 2018 wird mit Mehrausgaben von rund 23 000 Franken budgetiert.

Zum Schluss der Versammlung wurden neun verdiente Funktionäre für ihr Wirken im Verband geehrt. Eine SOTV-Verdienstnadel ging an Silvia Rippstein (Buus), Doris Schäfer (Erlinsbach) und Mariann Spiess (Recherswil); alle Mitglieder des Ressorts Gesundheitsförderung sowie an Rolf Marti (Biberist) als Mitglied der Fachgruppe Volleyball.

Für ihr langjähriges Engagement im Verband wurde die höchste Auszeichnung, die SOTV-Ehrenmitgliedschaft, an folgende Funktionäre verliehen: Hans-Peter Lochinger (Aarau) als Abteilungsleiter Männer-Senioren, Käthi Schluep (Schnottwil) als Abteilungsleiterin Frauen-Seniorinnen, Ruedi Anhorn (Solothurn) als AMS-Sekretär, Michael Kummli (Subingen) als Ressortleiter Statutenprüfung und Antje Lässer (Egerkingen) als SOTV-Präsidentin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1