Jury entscheidet

Das sind die sechs Nominierten für den Solothurner Sozialpreis 2019

Die Nominierten für den Solothurner Sozialpreis stehen fest. Aus über 20 Bewerbungen hat die Jury sechs mögliche Gewinner auserkoren. Wer von ihnen das Rennen macht, wird an der öffentlichen Preisverleihung vom 22. November bekannt gegeben.

Der Kanton Solothurn verleiht den Sozialpreis dieses Jahr bereits zum dreizehnten Mal. Aus den eingegangenen 22 Bewerbungen hat die Fachjury folgende Unternehmen, Institutionen, Projekte und Vereine nominiert:

  • Winoil AG Däniken, für den selbstlosen Einsatz für beeinträchtigte Mitarbeitende und deren Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.
  • Praktikumsbetriebe des ZKSK Solothurn, für die Praktikumsplätze für Schülerinnen und Schüler des ZKSK, die es den Jugendlichen ermöglichen, erste erfolgreiche Schritte im Berufsleben zu tätigen.
  • Zentrum Leuenmatt Bellach, für die erfolgreiche Eingliederung von beeinträchtigten Mitarbeitenden in den Berufsalltag.   
  • Gemeinnütziger Frauenverein Olten, für den langjährigen freiwilligen Einsatz zugunsten der Stadt Olten und deren Einwohnerinnen und Einwohnern.
  • Infotag EBA, für das nachhaltige Engagement für Chancengleichheit zugunsten von Jugendlichen mit einem tiefen Bildungsniveau.
  • GAG - Genossenschaft für Altersbetreuung und Pflege Gäu, für die vielen gebotenen Chancen für Menschen mit Beeinträchtigung durch deren Integration in den Arbeitsmarkt.

Der Sozialpreis wird am Freitag, 22. November 2019 im Rahmen einer öffentlichen Feier verliehen. Diese beginnt um 19.00 Uhr und findet im Alten Spital in Solothurn statt. 

Der Sozialpreis

Der Sozialpreis ist mit CHF 20'000.- dotiert und wird jährlich verliehen.

Mit dem Sozialpreis werden Institutionen, Vereine, Organisationen, private und öffentliche Unternehmen, Gruppen oder Einzelpersonen gewürdigt, die in einem besonderen und aussergewöhnlichen Masse soziales Engagement zeigen oder gezeigt haben.

Unternehmen, die sich vorbildlich dafür einsetzen, Arbeits- oder Ausbildungsplätze für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung zu erhalten oder zu schaffen, können mit dem «Sozialstern» ausgezeichnet werden. Die Spezialauszeichnung wird nur vergeben, wenn würdige Bewerbungen vorliegen. Der Preis ist ebenfalls mit Fr. 20'000 dotiert.

Im Rahmen der Preisverleihung wählt das Publikum aus allen Nominationen einen Gewinner oder eine Gewinnerin des Publikumspreises.
Der Publikumspreis ist mit Fr. 5'000 dotiert.

Teilnahmeberechtigt sind Institutionen, Vereine, Unternehmen, Organisationen, Teams und Einzelpersonen, die ihren Sitz bzw. Wohnsitz im Kanton Solothurn   haben oder zu deren Projekt- und Wirkungsgebiet der Kanton Solothurn gehört. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1