Kantonsratswahlen

Das sind die neuen Gesichter im Kantonsrat

Fünf Kantonsräte wurden bei den Kantonalen Wahlen vom Stimmvolk nicht wiedergewählt - dafür haben es 28 Neue ins Parlament geschafft. Fünf Nicht-Gewählte können immer noch hoffen, nach dem 2. Wahlgang bei den Regierungsratswahlen nachzurutschen.

Für dieAmtei Solothurn-Lebern ziehen 6 Neue in den Kantonsrat ein. Darunter auch Brigit Wyss:

Brigit Wyss (Grüne)
Markus Dietschi (BDP)
Roberto Conti (SVP)
Thomas Studer (CVP)
Nicole Hirt (GLP)
Anita Panzer (FDP)

In der Amtei Bucheggberg-Wasseramt sind es fünf neue Kantonsräte:

Beat Blaser (SVP)
Hardy Jäggi (SP)
Martin Flury (BDP)
Marie-Theres Widmer (CVP)
Tamara Mühlemann (CVP)

Sechs neue sind es in der Amtei Thal-Gäu:

Beat Künzli (SVP)
Claudia Fluri-Halbeisen (SVP)
Johanna Bartholdi (FDP)
Urs Ackermann-Brunner (CVP)
Karin Kissling-Müller (CVP)
Alois Christ-Steinmann (CVP)

7 neue Gesichter ziehen aus der Amtei Olten-Gösgen ins Solothurner Parlament ein:

Karl Tanner (SP)
Markus Ammann (SP)
Luzia Stocker (SP)
Tobias Fischer (SVP)
Kurt Henzmann (CVP)
Karen Grossmann (CVP)
Beatrice Schaffner (GLP)

Und schlussendlich sind es vier neue Kantonsräte aus der Amtei Dorneck-Thierstein:

Silvio Jeker (SVP)
Simon Esslinger (SP)
Rudolf Hafner (GLP)
Bruno Vögtli (CVP)

Fünf Nicht-Gewählte können noch hoffen

Da fünf Regierungsratskandidaten in den Kantonsrat gewählt wurden, würde bei deren Wahl ein Platz im Parlament frei werden. Fünf Kandidierende für den Kantonsrat, die es am Sonntag nicht geschafft haben, haben deshalb noch die Chance, am 14. April nachzurutschen.

Für die Grüne Brigit Wyss würde Felix Glatz-Böni aus Bellach nachrutschen.

Für Remo Ankli (FDP) würde Mark Winkler aus Witterswil ins Parlament einziehen.

Wenn Roland Heim (CVP) gewählt wird, kommt Urs Allemann aus Rüttenen. Allemann war die letzte Legislatur schon im Kantonsrat.

Für Albert Studer (SVP) würde Frank Leuenberger aus Däniken nachziehen.

Und wenn der CVP-ler Roland Fürst in den Regierungsrat gewählt wird, ist es Dieter Leu aus Rickenbach, der Kantonsrat wird.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1