Meinungsmacher
Das sind die 18 Solothurner Meinungsmacher

«Die Nordwestschweiz» hat ihre 100 Meinungsmacher gekürt. 18 der 100 Personen kommen dabei aus dem Kanton Solothurn oder haben ihre Wurzeln hier.

Drucken
Teilen
Kategorie Politiker: Pirmin Bischof, 54, CVP-Ständerat Kanton Solothurn Der Anwalt gehört zu den Schnellstartern. Obwohl erst seit 2007 im Bundeshaus, gehört er dort unbestritten zu den führenden Köpfen. Innerhalb der CVP gilt er als heisser Anwärter auf das Amt des Fraktionspräsidenten. Die Wahl findet Anfang 2014 statt. Doch Bischofs Name fällt auch immer wieder, wenn es um die Nachfolge von Doris Leuthard im Bundesrat geht. Der Solothurner politisiert exakt in der Mitte der Mittepartei CVP - entsprechend wohlgelitten ist er im rechten wie linken Flügel der Partei.
18 Bilder
Kategorie Politiker: Kurt Fluri, 58, FDP-Nationalrat und Stadtpräsident Solothurn Solothurns Stapi ist auch im Nationalrat ein sicherer Wert. Unauffällig, aber souverän.
Kategorie Politiker: Johanna Bartholdi, 62, Gemeindepräsidentin von Egerkingen Sie hat mit dem Thema Steuerpranger für Schlagzeilen gesorgt
Kategorie Politiker: Walter Wobmann, 56, Gretzenbach, Nationalrat SVP, Kanton Solothurn Der passionierte Töfffahrer steht an der Spitze des Kampfes gegen eine teurere Autobahnvignette.
Kategorie Unternehmer: Josef Maushart, 48, CEO der Fraisa AG in Bellach Josef Maushart führt als CEO und Mehrheitsaktionär die traditionsreiche Präzisionswerkzeugherstellerin Fraisa AG in Bellach. Als erfolgreicher Unternehmer und Präsident des Industrieverbandes Solothurn und Umgebung gilt er als Taktgeber der Solothurner Industrie. Insbesondere engagiert sich der 48-Jährige Unternehmer für die Berufsbildung. Nicht nur im eigenen Betrieb mit vielen Lernenden, sondern auch auf kantonaler Ebene unterstützt und fördert er mit verschiedenen Projekten das duale Bildungssystem an vorderster Front.
Kategorie Unternehmer: Alex Naef, 44, Chef der Carrosserie Hess AG in Bellach Das 1882 gegründete Unternehmen Hess kann sich als einziger Busbauer der Schweiz im schwierigen Umfeld behaupten.
Das sind die 18 Solothurner unter den 100 Meinungsmachern
Kategorie Wissenschafter: Urs Altermatt, 71, emerierter Geschichtsprofessor Der Solothurner war bis 2010 Professor für Zeitgeschichte an der Universität Freiburg. Zwischen 2003 und 2007 amtierte er als Rektor. Doch Altermatt ist als scharfsinniger Analytiker der Schweizer Geschichte und damit auch der aktuellen Schweizer Politik nach wie vor ein gefragter Mann. Als Herausgeber des Bundesrats-Lexikons schaltet sich Altermatt vornehmlich im Vorfeld von Wahlen in politische Debatten ein. Auch auf den Gebieten Antisemitismus, Nationalismus und Katholizismus gehört der emerierte Historiker zu den Koriphäen.
Kategorie Künstler & Querdenker: Dieter Kaegi, 56, Direktor Theater Biel Solothurn Zurück in der Schweiz wird er das Theater Biel Solothurn stärken - auch mit eigenen Regien.
Kategorie Künstler & Querdenker: Alex Capus, 52, Schriftsteller aus Olten
Kategorie Künstler & Querdenker: Seraina Rohrer, 35, Direktorin Solothurner Filmtage
Kategorie Künstler & Querdenker: Chris von Rohr, 62, Rockmusiker, Solothurn Chris von Rohr hat mit Krokus das erfolgreichste Schweizer Album des Jahres produziert
Kategorie Künstler & Querdenker: Mike Müller, 50, Schauspieler, aufgewachsen in Olten Ob als Fernseh-Bestatter, Sonntagabend-Kommentator, Komiker oder auf der Bühne: er wirkt.
Kategorie Lokalfürsten und graue Eminezen: Christian Wanner, 66, 8 Jahre Solothurner Kantonsrat, 12 Jahre Nationalrat, 18 Jahre Regierungsrat
Kategorie Lokalfürsten und graue Eminezen: Rolf Bieri, 55, Firmeninhaber und FD Grenchen-Präsident Der polarisierende Unternehmer will den FC Grenchen wieder auf Vordermann bringen.
Kategorie Lokalfürsten und graue Eminezen: Ivo Kummer, 54, ist Leiter Sektion Film im Bundesamt für Kultur Der langjährige Direktor der Solothurner Filmtage will Filme, die radikaler und mutiger sind
Kategorie Lokalfürsten und graue Eminezen: Urs Allemann, 53, VR-Präsident Seilbahn Weissenstein AG Nach einem langen Rechtsstreit kann er nun die neue Bahn auf den Weissenstein realisieren
Hoffnungsträger: Silvio Jeker, 34, Erschwil, Kantonsrat, SVP-Kantonalchef Kompromisslos in der Asylpolitik, verleiht der Schwarzbube der jungen SVP-Garde Profil

Kategorie Politiker: Pirmin Bischof, 54, CVP-Ständerat Kanton Solothurn Der Anwalt gehört zu den Schnellstartern. Obwohl erst seit 2007 im Bundeshaus, gehört er dort unbestritten zu den führenden Köpfen. Innerhalb der CVP gilt er als heisser Anwärter auf das Amt des Fraktionspräsidenten. Die Wahl findet Anfang 2014 statt. Doch Bischofs Name fällt auch immer wieder, wenn es um die Nachfolge von Doris Leuthard im Bundesrat geht. Der Solothurner politisiert exakt in der Mitte der Mittepartei CVP - entsprechend wohlgelitten ist er im rechten wie linken Flügel der Partei.

AZ

Unter den Politikern sind Pirmin Bischof, Kurt Fluri, Johanna Bartholdi und Walter Wobmann zu finden.

Bei den Unternehmern sind es Josef Maushart, Alex Naef und die Brüder Ronnie und André Bernheim, die den Kanton Solothurn vertreten.

Urs Altermatt hat es in der Kategorie Wissenschafter unter die Meinungsmacher geschafft.

Bei den Künstlern & Querdenkern sind Dieter Kaegi, Alex Capus, Chris von Rohr, Seraina Rohrer und Mike Müller zu finden.

Und in der Kategorie Lokalfürsten und graue Eminezen sind Christian Wanner, Rolf Bieri und Ivo Kummer vertreten.

Als Hoffnungsträger ist Silvio Jeker vermerkt.