Wassersicherheitscheck
Das sagen die Schulleitungen im Kanton zum «obligatorischen» Test

Schulen mit Schwimmbad in der Gemeinde sollten alle 14 Tage schwimmen gehen. Für diese Schulen wird mit dem Lehrplan 21 auch der Wassersicherheitscheck (WSC) Pflicht. Steht der Check auf dem Programm?

Drucken
Teilen
Wassersicherheitscheck gemacht?

Wassersicherheitscheck gemacht?

Christoph Voellmy

Zuchwil

Alexandra Müller, Leiterin der Schulhäuser Unterfeld und Blumenfeld, findet den Test wichtig – «gerade in einer Gemeinde wie Zuchwil mit vielen Migrantenkinder, deren Eltern sich kaum um das Schwimmen kümmern». Der WSC wird in die acht oder neun jährlichen Schwimmstunden aufgenommen.

Dornach

Laut Gesamtschulleiter Reto Fehr hat Schulschwimmen in Dornach einen hohen Stellenwert. Primarschüler gehen in einer von drei Turnstunden ins Hallenbad. Der WSC steht künftig auf dem Programm.

Balsthal

Zwischen Herbst- und Frühlingsferien gehen Balsthaler Schüler einmal pro Woche schwimmen. Laut Gesamtschulleiter Kuno Flury wird der WCS künftig bis zur vierten Klasse durchgeführt.

Subingen

Schulleiter Sandro Reichen hält den WSC für ein «ideales » Instrument, das er von den eigenen Kindern her kennt. So wird der Test künftig zum wöchentlichen Schwimmunterricht gehören.

Mümliswil

In Mümliswil-Ramiswil, wo die Schüler einmal die Woche schwimmen gehen, wirkt sich der Lehrplan 21 nicht auf das Schulschwimmen aus. «Unsere Lehpersonen führen den WSC bereits heute durch», sagt Schulleiterin Cécile Kamer.

Büren

«Ich finde den Test eine sehr gute Sache», sagt Primarlehrerin Andrea Saladin. Deshalb werde dieser in das wöchentliche Schulschwimmen integriert.

Oberdorf

Oberdörfer Primarschüler gehen einmal die Woche ins Hallenbad. «Die Fähigkeit zu Schwimmen kann Leben retten», ist Gesamtschulleiter Thomas Suter überzeugt. Ob der WSC durchgeführt wird, liege in der Hand der Fachlehrpersonen.

Solothurn

Laut «Schulschwimmkonzept» fehlen in der Stadt Solothurn noch die Rahmenbedingungen für obligatorische Schwimmlektionen. Im Sommer gehen Fünf- und Sechstklässler je vier Lektionen in die Badi. Der WSC im Anschluss ist freiwillig und kostet acht Franken.

Bettlach

Bereits heute würde der WSC in den wöchentlichen Schwimmstunden durchgeführt, so Schulleiter Didi Schoch. Es gebe klare Regeln – «sie heissen bei uns einfach nicht Wassersicherheitscheck».

Olten

Das Thema würde wohl von jeder Schulleitung anders gehandhabt, heisst es auf Anfrage bei der Schuladministration. Momentan herrscht dort Hektik vor den Sommerferien. Bis Redaktionsschluss blieb diese Umfrage unbeantwortet. (Nka)

Aktuelle Nachrichten