Solothurner Filmtage
Das Programm hält einige Film-Highlights für Eltern und Kinder bereit

Die kommenden 54. Solothurner Filmtage bieten auch für Jugendliche und Kinder das passende. In Solothurn, Olten und Grenchen finden Spezialvorführungen für alle Schulstufen statt.

Fränzi Zwahlen-Saner
Drucken
Teilen
Andrang herrscht jeweils zu den Schülervorführungen an den Filmtagen in Solothurn, aber auch in Olten und Grenchen.

Andrang herrscht jeweils zu den Schülervorführungen an den Filmtagen in Solothurn, aber auch in Olten und Grenchen.

Hanspeter Bärtschi

In der letzten Januarwoche, vom 24. bis 31. Januar 2019 ist es wieder soweit: Solothurn wird zur Schweizer Filmhauptstadt. Die 54. Solothurner Filmtage präsentieren insgesamt 165 kurze und lange Schweizer Filme, darunter 18 Debüts und 30 Premieren aus allen Landesteilen. Zur Eröffnung wird am 24. Januar in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset der Film «Tscharniblues» des jungen Regisseurs Aron Nick zu sehen sein.

Im Programm ist auch der Film des Solothurner Regisseurs Nino Jacusso, der im Streifen «Fair Traders» einen Baumwollproduzenten, eine Textilunternehmerin und eine Biobäuerin vorstellt, die mit nachhaltigen und ethischen Geschäftsmodellen einen Gegenentwurf zum Neoliberalismus leben. Diese beiden Filme, und noch acht weitere stehen im Wettbewerb und dem Prix de Soleure, welcher dieses Jahr von der Jury mit Esen Isik, Noémie Schmidt und Nicola Forster gesucht werden.

«Seien es Milieustudien, persönliche Erzählungen oder facettenreiche Porträts: Die Filme im Programm der 54. Solothurner Filmtage bestechen durch Relevanz und Haltung», sagt Filmtagedirektorin Seraina Rohrer. Im Wettbewerb um den «Prix de Public» präsentiert zum Beispiel Christoph Schaub «Architektur der Unendlichkeit». Er spürt damit dem Schnittpunkt zwischen Licht, Proportion und Mass, sowie dem Gefühl von Transzendenz in sakralen Räumen nach.

Um die Rolle der Kirche im Leben der Menschen geht es auch Stefan Haupt im Spielfilm «Zwingli». Dies sind nur zwei der insgesamt zwölf Titel dieses Wettbewerbs. Rencontre-Gast im kommenden Januar ist der Westschweizer Ausnahmeschauspieler Bruno Todeschini, einem prägenden Gesicht des europäischen und des Schweizer Autorenfilms.

Mimt den grossen Zürcher Reformator Zwingli: Max Simonischeck.

Mimt den grossen Zürcher Reformator Zwingli: Max Simonischeck.

Ascot Elite

Angebote für Schüler

Die Solothurner Filmtage bieten während ihrer 54. Ausgabe erneut geschlossene Spezialvorführungen für Schulklassen an. Dies in Solothurn, Olten und Grenchen, wo gegen 5000 Schülerinnen und Schüler das Vermittlungsangebot mit gegen 25 Spezialvorführungen nutzen werden.

Dieses filmpädagogische Angebot richtet sich an Klassen der Primar-, Mittel- und Oberstufe und insbesondere an Berufsschulen und Gymnasien. Die massgeschneiderten Programme werden von den Solothurner Filmtagen in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen erarbeitet. Für die kommenden Spezialvorführungen stehen zwanzig kurze und lange Schweizer Filme aus dem Programm dieser Ausgabe zur Auswahl. «Die Schulvorführungen gehören seit über 25 Jahren zum festen Angebot der Solothurner Filmtage. Da der Stellenwert des Mediums Film in der Medien- und Informationsgesellschaft stetig wächst, nimmt auch seine Bedeutung in der Medienbildung zu», sagt Seraina Rohrer. «Das Filmbildungsprogramm der Solothurner Filmtage trägt dieser Entwicklung Rechnung.» Die Schulvorführungen der Solothurner Filmtage werden gefördert vom Kanton Solothurn, der Stadt Grenchen, der SRG SSR, der Beisheim Stiftung und Kiwanis Solothurn.

Zum zweiten Mal bieten die Solothurner Filmtage während ihrer Dauer am Wochenende einen Kinderhort an. Neu ist der Ort: Der Kinderhort ist nicht mehr im Rötisaal der Jugendherberge anzutreffen, sondern zügelt in Räumlichkeiten im Parterre am Ritterquai 6.

Eltern im Kino, Kind im Hort

Der neue Raum macht das Angebot noch attraktiver, weil er Parterre gelegen ist und den Kindern mehr Freiheiten bietet. Es handelt sich um die erste Öffnung einer Räumlichkeit, mit der ein Nutzungskonzept für Pop-Up-Projekte lanciert wird. Da die Räume zwar gut eingerichtet, aber noch nicht ganz fertig gestaltet sind, geniessen die Kinder (fast) alle Freiheiten. Im Kinderhort gibt es neu auch eine Stillecke, wo Frauen ihre Säuglinge ungestört stillen können (kostenloser Eintritt).

Für die Betreuung im Kinderhort arbeiten die Filmtage wiederum mit der Kita Glungge zusammen. Im Kinderhort werden Kinder von 3 bis 12 Jahren betreut. Die Betreuung ist beschränkt auf Maximum zweieinhalb Stunden am Stück.

inderhort Freitag, 25. Jan.; Samstag, 26. Jan.; Sonntag, 27. Jan. Jeweils von 09 – 19.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten