Neuerscheinung

Das Debütalbum des Solothurner Drummers J.J. Flueck zeugt von grossem Können

«The Next Movememt»: (v. l.) Sam Siegenthaler, J.J. Flueck und Pascal Kaeser.

«The Next Movememt»: (v. l.) Sam Siegenthaler, J.J. Flueck und Pascal Kaeser.

Der Solothurner Drummer J.J. Flueck bringt mit seiner Formation «The Next Movement» die CD «Loud» heraus.

«The Next Movement» mit Frontmann und Drummer J.J. Flueck, Pascal «P» Kaeser an Bass und Synthesizer und mit Gitarren-Virtuose Sam Siegenthaler sind mit allen Wassern gewaschen. Über ein Jahrzehnt spielen die drei schon zusammen und haben als gefragte Musiker und Rhythm Section unter anderem von Greis, Nicole Bernegger, William White, Steff la Cheffe, Soul Train, The James Brown Tribute Show, Manillio und vielen mehr ihr eigenes Album immer wieder rausgeschoben.

Die neue CD «Loud» kommt ehrlich und authentisch daher. Dieses Album definiert sich durch den Groove. Was die drei Musiker abliefern, zeugt von viel Erfahrung und grossem Können. Auf dem Debütalbum finden sich nämlich reihenweise starke, eingängige Songs, clevere Arrangements, moderne Sounds und ausgereiftes Handwerk, welches ab dem ersten Ton überzeugt. Ihre Musik wäre wohl am ehesten in den Bereichen Pop, R&B, Soul und Funk anzusiedeln, allerdings mit Vorbehalt. Ihr ganz eigener Cocktail ist gemixt mit einem kräftigen Schuss Elektronik, der dem ganzen Album eine moderne Note verleiht.

Den Sound von «The Next Movement» jedoch nur auf seinen Groove reduzieren zu wollen, würde der Bandbreite der Kompositionen auf der CD allerdings kaum gerecht. Flueck greift eine Vielzahl tiefgründiger Themen auf: Mal ernst und kritisch, mal provozierend. Dann aber auch wieder verletzlich und fragil. Er besingt die ganze Bandbreite unserer Zeit, von systemkritischer Machtlosigkeit bis zu sommerlicher Tanzlust.

Der profilierteste Drummer überzeugt als Sänger mit einer charaktervollen Stimme. Mit Bassist Pascal «P» Kaeser und dem Gitarristen Sam Siegenthaler sind die drei zu einem kongenialen Trio zusammengewachsen. Ihre Auftritte spiegeln diese langjährige Erfahrung. «The Next Movement» hat eine frische, ureigene Soundmixtur erschaffen, welche gleichermassen in Seele, Kopf und Beine fährt. (mgt/frb)

Am Donnerstag findet im Solheure in Solothurn ab 20.30 Uhr die Album Release Show statt; Gratiseintritt (Kollekte). Morgen findet ein weiterer Auftritt in der Galicia Bar in Olten um 21 Uhr statt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1