Das Warten hat ein Ende: 2020 darf die Grüne Fraktion im Kantonsrat erstmals den höchsten Solothurner stellen. So hat es die Ratsleitung beschlossen. 

Die Grünen steigen damit in die Reihen der vier grossen Solothurner Kantonsratparteien auf. Die Grüne Fraktion hat nun ihren Kantonsrat Daniel Urech (Dornach) als zweiten Vizepräsidenten des Parlaments vorgeschlagen, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Damit dürfte er 2020 auch der erste grüne Kantonsratspräsident werden – die Wahl gilt als Formsache. Der 34-jährige Urech ist Rechtsanwalt und Notar mit eigener Kanzlei in Dornach und vertritt die Amtei Dorneck-Thierstein seit 2011 im Kantonsrat.

Das formell höchste Amt im Kanton wird nach einem «informellen Proporz» vergeben, federführend dabei ist die Ratsleitung. In den vergangenen Legislaturen wechselten sich jeweils CVP, FDP, SP und SVP ab. (szr)