Coronavirus
Janssen-Impfstoff: Am Montag haben sich im Kanton Solothurn 55 Personen für den einen Piks angemeldet

Ab 8. Oktober wird im Kanton Solothurn jeweils einmal die Woche auch mit dem Janssen-Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft. Ab Montagmorgen konnte man sich anmelden. Der Kanton zieht eine erste Zwischenbilanz.

Drucken
Teilen
Vom Johnson&Johnson Impfstoff Janssen braucht es nur eine Dosis, damit es das Zertifikat gibt.

Vom Johnson&Johnson Impfstoff Janssen braucht es nur eine Dosis, damit es das Zertifikat gibt.

Wolfgang Kumm / DPA

Am Freitag werden im Kanton Solothurn die ersten Dosen Janssen-Impfstoff verimpft. Jeweils freitags kann man sich - abwechslungsweise in Selzach und in Trimbach - mit dem Stoff impfen lassen, von dem schon die eine Dosis ausreicht, um sich zu schützen.

Die Anmeldung für die Termine wurde am Montag eröffnet. Auf Anfrage heisst es bei Philipp Kummli, Kommunikationschef Fachstab Pandemie, es hätten sich 55 Personen für die Impfung angemeldet. Zum Vergleich: In den letzten 7 Tagen hätten sich täglich rund 200 Personen für eine Impfung angemeldet. 90 griffen dafür zum Hörer oder in die Tasten und meldeten sich online an, 110 Personen nutzten das Walk-in-Angebot, bei dem man sich ohne Voranmeldung vor Ort in einem der Zentren impfen lassen kann.

Auskünfte zum Impfstoff, der ab Freitag verimpft wird, mussten nur vereinzelt erteilt werden, berichtet Kummli weiter. In Einzelfällen hätten sich Interessierte danach erkundigt, ab wann sie sich impfen lassen können.

In einem Fall meldete ein Bürger dieser Zeitung, es gebe offenbar Probleme bei der Anmeldung, er habe sich am Montagmorgen nicht anmelden können. Kummli meint dazu jedoch, dem Team seien keine Störungen bekannt - die telefonische Anmeldung sei wie geplant ab Montagmorgen möglich gewesen.

Voraussichtlich 4500 Dosen des Janssen-Impfstoffs stehen dem Kanton Solothurn zur Verfügung.

Am Montag vermeldete der Kanton zudem, dass seit Freitag über 2200 Dosen verimpft haben - mit den bereits erhältlichen Stoffen Moderna oder Pfizer. (szr)

Hier finden Sie Informationen rund um die Coronaimpfung.

Aktuelle Nachrichten