Corona
Solothurner Regierungsrat unterstützt die Zulassung von Grossveranstaltungen

Der Bundesrat will Grossanlässe wieder zulassen. Ausserdem soll es den Veranstaltern erleichtert werden, zuverlässig zu planen. Der Kanton Solothurn begrüsst die Lockerungsabsichten. Diese sollen jedoch vom Impffortschritt und von der Verfügbarkeit der Covid-Zertifikate abhängig gemacht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Festival mit tausenden von Leuten werden derzeit in anderen Lädern auch zu Testzwecken durchgeführt.

Festival mit tausenden von Leuten werden derzeit in anderen Lädern auch zu Testzwecken durchgeführt.

Danny Lawson / AP

Der Regierungsrat findet es sinnvoll, Grossveranstaltungen für geimpfte, genesene und getestete Personen wieder zuzulassen. Die vom Bundesrat vorgeschlagenen, zeitlichen Eckdaten seien sehr ambitioniert, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

Die Zulassung von Grossanlässen soll zudem vom Impffortschritt und von der Verfügbarkeit eines Covid-Zertifikats des Bundes abhängig gemacht werden. «Erst wenn eine solche technische Lösung vorliegt, kann der Nachweis einer Impfung oder Genesung mit vertretbarem Aufwand erbracht werden.»

Der Regierungsrat begrüsst zudem die Einrichtung eines Schutzschirms für Anlässe mit überkantonaler Bedeutung. Mit dieser Massnahme würden die Veranstaltungsunternehmen eine gewisse Planungssicherheit erhalten. Bund und Kantone würden sich dann an den ungedeckten Kosten beteiligen, falls eine Veranstaltung aufgrund der epidemiologischen Lage abgesagt werden müsste. (szr)