Kanton Solothurn

Christoph Rölli ist neuer Präsident des Kuratoriums für Kulturförderung

Christoph Rölli.

Christoph Rölli.

Der Solothurner Christoph Rölli wird neuer Präsident des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung. Der Regierungsrat hat den 52-Jährigen am Dienstag gewählt.

Rölli tritt am 1. Juli 2015 die Nachfolge von Heinz L. Jeker-Stich (Büsserach) an, der das Amt acht Jahre lang ausgeübt hatte.

Der Regierungsrat hat das Kuratoriums-Präsidium erstmals über ein öffentliches Bewerbungsverfahren ausgeschrieben. Das Amt ist keine Anstellung, sondern der Vorsitz in der kantonalen Kommission. Der Aufwand wird mit Sitzungsgeldern, Reisespesen sowie projektorientierten Entschädigungen abgegolten.

Rölli ist Mitinhaber einer Werbeagentur in Solothurn und ist in der Stadtsolothurner Kulturszene kein Unbekannter. So ist er Mitgründer und -organisator der Kulturnacht Solothurn, die in diesem April zum vierten Mal durchgeführt wurde. Im Alten Spital Solothurn veranstaltet er ausserdem die «Acoustic Nights», eine Reihe von Singer/Songwriter-Konzerten.

In dieser Eigenschaft ist Rölli auch Mitglied des solopool, des Zusammenschlusses Solothurner Kulturveranstalter. Ausserdem war er Co-Autor des «LiteraturPanoramas», das der Kanton Solothurn 2013 herausgegeben hatte. Für den Stadt- und Gewerbeverein Solothurn amtet der frühere Journalist als Präsident. (szr/sks)

Meistgesehen

Artboard 1