Boosterimpfung
Start für Auffrischimpfungen im Kanton Solothurn am Montag – nur für über 65-Jährige

Die Impfzentren im Kanton Solothurn starten nächsten Montag, 15. November mit den Auffrischimpfungen für Personen ab 65 Jahren. Bewohnerinnen und Bewohner in Alters- und Pflegeheimen werden bis Anfang Dezember durch mobile Teams geimpft.

Drucken
Teilen
Menschen ab 65 Jahren wird eine Auffrischimpfung empfohlen.

Menschen ab 65 Jahren wird eine Auffrischimpfung empfohlen.

Bruno Kissling

Im Kanton Solothurn sind rund 40’000 über 65-jährige Personen zweimal geimpft. Diese können ihren Impfschutz nun durch eine Auffrischimpfung erhöhen: Die beiden Impfzentren in Selzach und Trimbach beginnen am Montag, 15. November mit den Auffrischimpfungen («Boosterimpfungen») für über 65-Jährige, teilt der Kanton in einer Medieninformation mit.

Die Impfzentren hätten genügend Kapazitäten, die Auffrischimpfungen rasch durchzuführen. Auch viele Apotheken und Arztpraxen bieten die Auffrischimpfung an.

Über 65-Jährige können sich seit dem 4. November online oder telefonisch in einem der beiden Impfzentren im Kanton Solothurn für eine Auffrischimpfung anmelden. Bis am Freitag haben sich 5730 Personen angemeldet.

Auffrischimpfung für über 65-Jährige empfohlen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) hatten am 26. Oktober die Auffrischimpfung für über 65-Jährige empfohlen. Für die Durchführung der Auffrischimpfungen sind die Kantone zuständig.

Besonders sinnvoll ist eine Auffrischimpfung für ältere Menschen, weil deren Immunschutz, den sie durch die Impfung gegen das Coronavirus aufgebaut haben, weniger stark ist. Durch die Auffrischimpfung bilden sich deutlich mehr Antikörper gegen das Virus. Die Auffrischung erfolgt mit einem mRNA-Impfstoff.

Auffrischimpfungen auch in Alters- und Pflegeheimen

Die mobilen Impf-Equipen sind ab Mitte November in den Alters- und Pflegeheimen unterwegs. Bis Anfang Dezember sollen so alle impfwilligen Bewohnerinnen und Bewohner der Alters- und Pflegeheime eine Auffrischimpfung erhalten, schreibt der Kanton.

Für die breite Bevölkerung ist eine Auffrischimpfung derzeit nicht zugelassen und vom Bund auch nicht empfohlen.

Anmeldung Online für die Auffrischimpfung hier.

Telefonische Anmeldung: 032 627 74 11 (täglich 8 bis 19 Uhr)

Aktuelle Nachrichten