Bleienbach/Subingen
Abgestürzter Doppeldecker gehörte den beiden Insassen – der Pilot überlebte

Der in Bleienbach stationierte Doppeldecker, der am Dienstagabend in Subingen abstürzte, war auf die beiden Flugzeuginsassen eingeschrieben.

Merken
Drucken
Teilen

TeleM1

Der Doppeldecker des Typs Bücker Bü-131 Jungmann trudelte am Dienstagabend spiralförmig gegen Boden. Zuerst war nicht klar, wer in der Unglücksmaschine sass. Wie TeleM1 berichtet, seien die beiden eingetragenen Besitzer der Bücker an Bord gewesen.

Die beiden Zürcher seien am Nachmittag länger mit der Maschine beschäftigt gewesen. Der Motor sei nicht rund gelaufen, so der Sender. Das sei allerdings nicht unüblich bei diesem alten Flugzeugtyp. Nach zwei Anläufen habe aber alles funktioniert und die beiden Männer seien gestartet – und am Abend nicht zurückgekommen.

Ein Insasse starb am Unfallort in Subingen. Dabei soll der Mann, der das Flugzeug gesteuert hat, das Drama überlebt haben.

Warum die Bücker abstürzte ist noch unklar. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST untersucht den Absturz. (ldu)