Generalversammlung
Berufsverband wirbt für die Hauswirtschaft

Der Berufsverband OdA Hauswirtschaft Solothurn macht sich für die Nachwuchsausbildung stark.

Merken
Drucken
Teilen
Die Vorstandsfrauen mit der Gewinnerin (Mitte) des Award 2017 zum Internationalen Tag der Hauswirtschaft: (v.l.) Monika Hauri, Esther Scholl, Chantal Boos, Ruth Flury, Samantha Schwab, Regina Probst, Ramize Arifi. Kathrin Sutter

Die Vorstandsfrauen mit der Gewinnerin (Mitte) des Award 2017 zum Internationalen Tag der Hauswirtschaft: (v.l.) Monika Hauri, Esther Scholl, Chantal Boos, Ruth Flury, Samantha Schwab, Regina Probst, Ramize Arifi. Kathrin Sutter

Im Alters- und Pflegeheim «Haus im Park» in Schönenwerd fand die 16. Generalversammlung von OdA Hauswirtschaft Solothurn statt. Als Berufsverband für die hauswirtschaftlichen Grundbildungen habe sich der Verband auch 2016 stark im Bereich der Berufsmessen engagiert, führte Präsidentin Regina Probst aus. Dabei sei für die Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft EFZ, die Hauswirtschaftspraktiker/in EBA und das Berufsvorbereitungsjahr geworben worden.

Ebenso ist der Verband für die Weiterbildung der Berufsbildner besorgt. Zur neuen Bildungsverordnung, die 2016 in Kraft getreten ist, sei ein Weiterbildungsanlass organisiert worden. OdA Solothurn arbeitet mit diversen Verbänden zusammen. So im Bereich der Kurse mit Bern und bei der EFZ Ausbildung mit Aargau. Die Nachholbildung findet in der Liebegg, Gränichen, statt. Die EBA-Ausbildung obliegt der OdA Hauswirtschaft Solothurn.

«Die tolle Zusammenarbeit wird sehr geschätzt», berichtete Probst. Letztes Jahr hätten 33 Lernende aus den Kantonen Aargau und Solothurn ihr Fähigkeitszeugnis EFZ und 17 Lernende ihren Ausweis EBA erhalten. Die Absolventinnen setzten ihre Kompetenzen nun in Grossbetrieben (Heimen, Spitälern, Gastronomiebetriebe) ein.

Wechsel im Vorstand

Der Verband besteht aus 99 Mitgliedern, die Mitgliederzahl bleibt sich zum Vorjahr gleich, Tendenz sinkend. Monika Hauri präsentierte die Jahresrechnung. Barbara Joggi trat nach 12 Jahren als Aktuarin aus dem Vorstand aus und wurde für ihre wertvolle Arbeit gewürdigt. Ebenso trat Kathrin Sutter-Wassmer aus dem Vorstand aus. Als Bäuerin war sie verantwortlich für das Berufsvorbereitungsjahr, das sich an Jugendliche richtet, die ein Brückenangebot suchen. Als neue Aktuarin wurde Ramize Arifi willkommen geheissen. Sie arbeitet im «Stadtpark» Olten als Leiterin Hauswirtschaft.

Award für das Zentrum Kastels

Anlässlich des internationalen Tages der Hauswirtschaft am 21. März wurde ein Wettbewerb gestartet. Den Award 2017 hat das Team des Alterszentrums Kastels für sich gewonnen. Mit ihrem Hauswirtschaftsquiz hätten sie die Bewohnerinnen und Bewohner zum Staunen gebracht, wurde lobend vermerkt. «Mit ihren Projekten haben alle Wettbewerbsteilnehmer auf die Dienstleistungen der Hauswirtschaft aufmerksam gemacht, denn ohne diese geht bekanntlich nichts.» (mgt)